25.03.2015

35. Todestag von Milton H. Erickson (1901 – 1980)

Heute vor 35 Jahren starb der amerikanische Psychiater, Psychologe und Psychotherapeut Milton H. Erickson. Mit seinen unkonventionellen Methoden prägte Erickson die moderne Hypnotherapie, und seine ungewöhnlichen Methoden hatten auch Einfluss auf die systemische Therapie, sodass sich sogar eine Richtung „hypnosystemische“ Therapie entwickelte.

Jeffrey K. Zeig, ein Schüler Milton Ericksons, hat ein Buch über seine Zeit bei dem berühmten Hypnotherapeuten geschrieben: „Einzelunterricht bei Erickson. Hypnotherapeutische Lektionen bei Milton H. Erickson“, erschienen im Carl-Auer Verlag.
„Einzelunterricht bei Erickson“ ist ein unterhaltsames Buch über einen außergewöhnlichen Menschen. Zeig schildert aus nächster Nähe, auf welch kreative Art Erickson lehrte, therapierte, supervidierte und wie eng für ihn Therapie und gelebtes Leben miteinander verbunden waren.

Eine gelungene Einführung in die Hypnotherapie Milton Ericksons und ein sehr berührendes Werk über eine starke Persönlichkeit.

Buchinfos mit Leseprobe und Bestellmöglichkeit
„Einzelunterricht bei Erickson. Hypnotherapeutische Lektionen bei Milton H. Erickson“