26.03.2015

Carl-Auer feiert den 50. Band der Einführungsreihe „Carl-Auer Compact“!

In jedem dicken Buch steckt ein kleines, das heraus will. Diese Erkenntnis hat uns vor 10 Jahren bewogen, die Einführungsreihe „Carl-Auer Compact“ ins Leben zu rufen. Das Ziel der Reihe sind gut strukturierte und leicht verständliche Bücher, die kurz und prägnant zu einem speziellen Thema das Wichtigste aus systemischer Sicht vermitteln.

Auf der EFTA-Tagung in Berlin konnten wir Ende 2004 den ersten Band präsentieren: „Einführung in die systemische Organisationsberatung“ von Roswita Königswieser und Martin Hillebrand. Viele namhafte Autoren haben seither ihr Wissen „compact“ auf den Punkt gebracht. Mit Erfolg: Inzwischen wurden über 350.000 Exemplare der kleinen Einführungen gedruckt.

Auch der 50. Band der farbenfrohen Reihe mit dem Punkt ist eine runde Sache: Andreas Kannicht und Bernd Schmid stellen in ihrer „Einführung in systemische Konzepte der Selbststeuerung“ Methoden zur Verfügung, die sowohl für Berater als auch für Therapeuten von großem Nutzen sind.

Die nächsten Titel für Carl-Auer Compact sind schon in Vorbereitung, und auch deren Autoren bürgen für Qualität und Aktualität. Die Aussage der österreichischen Journalistin Brigitte Gütl steht hier für viele Rezensionen: „Ein wahrer Segen für viel beschäftigte Menschen, die sich gern selbst und aus erster Hand über wichtige Entwicklungen auf dem Laufenden halten.“