11.05.2015

Communicator-Preis 2015 für Boris Zernikow

Der Communicator-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft geht in diesem Jahr an den Kinder- und Palliativmediziner Boris Zernikow. Der Wissenschaftler von der Universität Witten/Herdecke erhält die mit 50.000 Euro dotierte Auszeichnung für seine engagierte und vielfältige öffentliche Vermittlung der Themen Schmerz, Schmerztherapie und Palliativversorgung bei Kindern und Jugendlichen. Die Preisverleihung findet am 30. Juni im Rahmen der Jahresversammlung der DFG in Bochum statt.

Boris Zernikow, so die Jury, verknüpfe Wissenschaft und Kommunikation in besonders enger und wirkungsvoller Weise, und das auf einem sensiblen Gebiet, das medizinisch und gesellschaftlich von großer Bedeutung sei. Der Mediziner gelte sowohl mit seiner wissenschaftlichen und klinischen Arbeit als auch mit deren öffentlicher Vermittlung als Wegbereiter einer adäquaten Schmerztherapie und Palliativversorgung für Kinder und Jugendliche in Deutschland. 

Neben der besonders engagierten Vermittlungsleistung des Preisträgers beeindruckte die Jury des Communicator-Preises auch die Vielfalt und Kreativität, mit der Zernikow kommuniziere: so etwa mit dem Zeichentrickfilm „Den Schmerz verstehen – und was zu tun ist“, mit leicht verständlichen Ratgebern („Rote Karte für den Schmerz“) oder mit den Internetauftritten des Deutschen Kinderschmerzzentrums und des Kinderpalliativzentrums Datteln. Mit diesen Kommunikationsformen, aber auch mit zahlreichen Beiträgen und Interviews in den Medien habe Zernikow dafür gesorgt, dass die Themen Schmerz, Schmerztherapie und Palliativversorgung für Kinder und Jugendliche in Deutschland überhaupt erst öffentlich wahrgenommen und angegangen worden sind.

Quelle: Presseinformation Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG). Weitere Infos zum Preis auf der Website der DFG: www.dfg.de/communicator-preis.

Der Carl-Auer Verlag gratuliert seinem Autor sehr herzlich und freut sich, das Buch „Rote Karte für den Schmerz“, das Boris Zernikow zusammen mit Michael Dobe geschrieben hat, im Programm zu haben! 

Buchinfos inklusive Leseprobe
„Rote Karte für den Schmerz – Wie Kinder und ihre Eltern aus dem Teufelskreis chronischer Schmerzen ausbrechen“