02.04.2015

Die österliche Stau-Lektüre: Meine Psychose, mein Fahrrad und ich

Das Osterfest wird vor allem von einer  das wissen wir aus Erfahrung  Tatsache bestimmt: Den kilometerlangen Staus auf den Autobahnen.

Damit das Warten im Auto Ihnen nicht die Feiertage verdirbt, haben wir einen unterhaltsamen Buchtipp für Sie: Fritz B. Simons außergewöhnliches Werk „Meine Psychose, mein Fahrrad und ich. Zur Selbstorganisation der Verrücktheit“

Es ist ein Buch über die Beziehung von Geist und Körper, Wahn und Wirklichkeit. Es handelt von Paradoxien und den Tricks, sie zum Verschwinden zu bringen, der Entstehung von Zeit, Ordnung und Chaos, freien Gedanken, von Segeln und Fussball, ganz vielen Autos, von Selbstorganisation, Hemden mit Krokodilen, Zen sowie Psychiatern und anderen Verrückten.

Vor allem aber ist es ein einzigartiges Lehr- und Übungsbuch systemischen Denkens. Ein Werk, an das Sie sich auch nach Ostern noch schmunzelnd erinnern werden.

Leseprobe:
Die Prozessionsspinner (ein Experiment zur Selbstorganisation)