Das Buch „Gescheiter scheitern“ gehört zu den wesentlichen Literaturtipps zur Sendung „Scheitern – Über die (G)Kunst des Schiffbruchs“, die am 16. Dezember 2015 im „Salzburger Nachtstudio“ lief.
05.01.2016

Hörenswert und downloadbar: Sendung über die Kunst des Scheiterns von Michael Reitz

„Das letzte Tabu in unserer erfolgsorientierten Welt ist das Scheitern. Es wird vertuscht, verdrängt, verhöhnt. Alle sind auf Siegen aus. Verlierer werden ausgegrenzt. Auch sie können kaum aus Fehlern lernen, denn der Erfolgsdruck beseitigt die Chance, zu scheitern. Reiter sehen das anders. Sie fühlen sich erst dann perfekt, wenn sie einmal vom Pferd gefallen sind. Scheitern wird aber nicht nur im Sport als Möglichkeit gesehen, seine eigenen Fähigkeiten herauszufinden und diese zu stärken. Die Kunst des Scheiterns geht uns alle an, findet der Autor Michael Reitz.“

So lautet die Anmoderation der sehr hörenswerten Radiosendung „Scheitern – Über die (G)Kunst des Schiffbruchs“, die am 16. Dezember 2015 um 21 Uhr im „Salzburger Nachtstudio“ auf Österreich 1 lief.
Auf der Website des Österreichischen Rundfunks steht der fast einstündige Sendebeitrag noch elf Tage zum Downloaden zur Verfügung: oe1.orf.at!

Carl-Auer Autoren machen Radio
Für die Wissenschaftssendung konnte der Hörfunkjournalist und Carl-Auer Autor Michael Reitz auch Lars Burmeister und Leila Steinhilper als Gesprächspartner gewinnen. Von den beiden stammt das Buch „Gescheiter scheitern – eine Anleitung für Führungskräfte und Berater“.