Der Carl-Auer Verlag freute sich an jedem Öffnungstag der Leipziger Buchmesse 2016 über ein reges Publikumsinteresse.
22.03.2016

Nachlese zur Leipziger Buchmesse 2016

Mit einem Besucherrekord ist die Leipziger Buchmesse 2016 zu Ende gegangen. Entsprechend rege ging es am Stand des Carl-Auer Verlags in Halle 3 zu. An allen vier Messetagen freute sich das Team über zahlreiche Gäste, deren Fragen zum Verlagsprogramm gern und ausführlich beantwortet wurden. 

Carl-Auer Autoren bei „Leipzig liest“ 
Im Rahmen des Lesefests „Leipzig liest“ konnten Autorinnen und Autoren des Carl-Auer Verlags live erlebt werden. Alexandra Kopf stellte ihr Buch „Traumgeburt – Gelassenheit, Entspannung und Schmerzkontrolle durch Selbsthypnose“ vor. Besonders interessant für Teilnehmer des Deutschen Lehrertages, der parallel zur Buchmesse stattfand, war die Vorstellung des neuen Titels „Einführung in die inklusive Schulentwicklung" von Saskia Erbring. Pünktlich zum Weltschlaftag stellte Heinz-Wilhelm Gößling sein Buch „Hypnose für Aufgeweckte - Hypnotherapie bei Schlafstörungen“ dem Publikum vor. 

Das Lesefest "Leipzig liest" feierte in diesem Jahr sein 25. Jubiläum. An über 400 Orten in ganz Leipzig fanden mehr als 3.000 Veranstaltungen statt und machten die Stadt zu einem lebendigen Bücherfest für Einheimische und Gäste. 

Das Carl-Auer Team dankt seinen Autoren und allen Besuchern.