Der Carl-Auer Verlag macht den „Meilenstein der Hypnose-Literatur“ (Psychologie heute, 6/1996) endlich wieder zugänglich und veröffentlicht die „Gesammelten Schriften“ als attraktive Studienausgabe in sechs Bänden. Erscheinungstermin ist November 2015.
05.10.2015

Neu im November 2015: die „Gesammelten Schriften von Milton H. Erickson“ als Studienausgabe in sechs Bänden

Der amerikanische Psychiater Milton H. Erickson (1901–1980) gilt als der herausragende Hypnosetherapeut des 20. Jahrhunderts. Er beeinflusste grundlegend die Entwicklung der lösungs- und ressourcenorientierten Kurzzeittherapie wie auch der strategischen und systemischen Familientherapie und des NLP.

Erickson ist ein Praktiker der Psychotherapie, der keine Bücher geschrieben hat. Es gibt von ihm aber über 300 Fallberichte, von denen die meisten in den von Ernest L. Rossi herausgegebenen  „Gesammelten Schriften“ zu finden sind. Sie stehen neben Dutzenden von Artikeln aus Fachzeitschriften und anderen Publikationen.

Der Carl-Auer Verlag macht den „Meilenstein der Hypnose-Literatur“ (Psychologie heute, 6/1996) endlich wieder zugänglich und veröffentlicht die „Gesammelten Schriften“ als attraktive Studienausgabe in sechs Bänden. Sie umfassen das gesamte wissenschaftliche Lebenswerk Ericksons und umspannen einen Zeitraum von fünf Jahrzehnten. Jeder Band enthält ein ausführliches Sach- bzw. Personenregister, Band sechs zusätzlich ein Gesamtregister. Die Studienausgabe erscheint im November 2015 und wird für 199 Euro erhältlich sein.

Buchinfos inklusive Leseprobe:
„Gesammelte Schriften von Milton H. Erickson – Studienausgabe in 6 Bänden“