Bernhard Pörksen
Am Freitag, 9. Juni 2017, live auf der phil.cologne: Bernhard Pörksen
Kommunikation als Lebenskunst – Philosophie und Praxis des Miteinander-Redens (auch als eBook erhältlich)
„Ein kluges, leicht verständliches und zugleich unterhaltsames Buch von zwei sehr klugen Köpfen.“ ZEIT ONLINE
Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners – Gespräche für Skeptiker
Ein Buch voller Erkenntnis, voller Schwung des Sprechens und voller Weisheit.
06.06.2017

Systemische Horizonte auf der phil.cologne 2017

„In welcher Welt wollen wir eigentlich leben? Was ist zu tun? Und grundlegend: Wer sind wir?“ fragt das phil.cologne-Team in seinem Willkommensgruß zum Internationalen Festival der Philosophie. Vom 6. bis zum 13. Juni 2017 sprechen und diskutieren Philosophen und Denker verschiedener Disziplinen in Köln über aktuelle Themen wie Europa, Glück, Wittgenstein und Heidegger, über die Zukunft der Mobilität, Kommunikation und vieles mehr.

Die fünfte Ausgabe des Festivals wird Bernhard Pörksen, Autor des Bestsellers Kommunikation als Lebenskunst, wieder um eine systemische Perspektive ergänzen. Gleich zwei Mal können Sie ihn am Freitag, den 9. Juni 2017, live erleben: um 18 Uhr im COMEDIA Theater mit „Kommunikation ist Lebenskunst – Eine kleine Philosophie des Zuhörens“ und um 21 Uhr zusammen mit Michael Butter in den BALLONI Hallen zum Thema „Ich sehe was, was du nicht siehst – Verschwörungstheorien“.

Bernhard Pörksen ist bei Carl-Auer auch Herausgeber der Reihe „Systemische Horizonte – Theorie der Praxis“. Darüber schreibt er: „Ausgangspunkt der experimentellen Erkundungen und essayistischen Streifzüge, der kanonischen Texte und leichthändig formulierten Dialoge ist die Einsicht: Theorie braucht man, wenn sie überflüssig geworden zu sein scheint – als Anlass zum Neu- und Andersdenken, als Horizonterweiterung und inspirierende Irritation, die dabei hilft, ewige Gewissheiten und letzte Wahrheiten, große und kleine Ideologien so lange zu drehen und zu wenden, bis sie unscharfe Ränder bekommen – und man mehr sieht als zuvor.“

Ganz in diesem Sinne wünschen wir allen eine inspirierende, zum Denken anregende und das Denken schärfende phil.cologne. Für alle Daheimgebliebenen überträgt WDR5 sieben Veranstaltungen live aus dem WDR Funkhaus und strahlt am Sonntag, den 10. September 2017 ab 23:05 Uhr ein „Philosophie spezial“ aus.

Carl-Auer Literaturtipps
Bernhard Pörksen, Friedemann Schulz von Thun: „Kommunikation als Lebenskunst – Philosophie und Praxis des Miteinander-Redens
Heinz von Foerster, Bernhard Pörksen: „Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners – Gespräche für Skeptiker
Matthias Eckoldt: „Kann sich das Bewusstsein bewusst sein? Gespräche mit Dirk Baecker, Markus Gabriel, John-Dylan Haynes, Philipp Hübl, Natalie Knapp, Christof Koch, Georg Kreutzberg, Klaus Mainzer, Abt Muhô, Michael Pauen, Johannes Wagemann und Harald Walach(Vorankündung)