Thomas Szasz: „Geisteskrankheit – ein moderner Mythos. Grundlagen einer Theorie des persönlichen Verhaltens“
Roland Schleiffer: „Das System der Abweichungen – Eine systemtheoretische Neubegründung der Psychopathologie“
Tom Levold, Michael Wirsching (Hrsg.): „Systemische Therapie und Beratung – das große Lehrbuch“
06.10.2017

Weltkongress der Psychiatrie beginnt in Berlin

Gemeinsam mit der DGPPN lädt die World Psychiatric Association (WPA) vom 8. bis 12. Oktober 2017 zum Weltkongress der Psychiatrie nach Berlin. Rund 10.000 Teilnehmer aus 130 Nationen werden erwartet, knapp 3000 nationale und internationale Experten sind aktiv ins wissenschaftliche Programm aus Vorträgen und Workshops eingebunden. Thematische Schwerpunkte bilden laut Veranstalter die Komorbidität von psychischen und körperlichen Erkrankungen, die Prävention und die Gesundheitsförderung.

In diesem Zusammenhang erinnert die DGPPN in ihrer Pressemitteilung daran, dass etwa 50 Prozent der Weltbevölkerung im Laufe ihres Lebens eine behandlungsbedürftige psychische Störung erleidet. Gleichzeitig herrsche vor allem in den Entwicklungs- und  Schwellenländern ein eklatanter Versorgungsnotstand. Dort bleiben Schätzungen zufolge rund 85 Prozent der Betroffenen gänzlich ohne therapeutische Unterstützung.

Carl-Auer-Literturtipps:
Thomas Szasz: „Geisteskrankheit – ein moderner Mythos. Grundlagen einer Theorie des persönlichen Verhaltens“
Roland Schleiffer: „Das System der Abweichungen – Eine systemtheoretische Neubegründung der Psychopathologie“
Tom Levold, Michael Wirsching (Hrsg.): „Systemische Therapie und Beratung – das große Lehrbuch“