Professor Dr. Friedemann Schulz von Thun leitet Fortbildungen von Beratern, Trainern und Führungskräften an seinem Institut in Hamburg. Er entwickelte grundlegende Modelle der Kommunikation wie beispielweise das Kommunikationsquadrat und das „Innere Team“. Als Autor veröffentlichte er zuletzt gemeinsam mit Bernhard Pörksen das Buch „Kommunikation als Lebenskunst“.
31.01.2016

„Winwinno 2016“ – Ehrenpreis des Verbands „Mediation DACH e. V.“ für Friedemann Schulz von Thun

Friedemann Schulz von Thun hat vom Verband „Mediation DACH e. V.“ den „Winwinno 2016“ in der Kategorie „Verstehen fördern“ erhalten. Die Auszeichnung wurde dem Psychologen, Kommunikationswissenschaftler und Autor im Rahmen der „15. Internationalen Mediationstage“ verliehen, die vom 28. bis 30. Januar 2016 in Hamburg stattfand. Der Preis ist ein Ehrenpreis.

In der Begründung heißt es, Friedemann Schulz von Thun habe zum einen durch die millionenfache Verbreitung seiner Bücher dafür gesorgt, dass Menschen auf neue Weise darüber nachdächten, wie sie miteinander redeten. Zum anderen sei seine Verbindung von wissenschaftlichen Erkenntnissen und gut verständlichen Modellen und Metaphern besonders hilfreich, klar, nützlich und praxisorientiert. Tausende von Mediatorinnen und Mediatoren benutzten seine Modelle bei der täglichen Arbeit. Schließlich transportiere er Wissenschaft so, dass sie verstehbar würde und formuliere einfach und klar.

Zuletzt veröffentlichte Friedemann Schulz von Thun gemeinsam mit dem Tübinger Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen das Buch „Kommunikation als Lebenskunst – Philosophie und Praxis des Miteinander-Redens“, das im Carl-Auer Verlag erschienen ist.

Mehr Informationen zum Verband „Mediation DACH e. V.“ und zum Winwin-Innovationspreis gibt es online auf www.mediation-dach.com.