Bedürfnisse des Volkes

In der öffentlichen Diskussion wird immer mal wieder auf die „Bedürfnisse des Volkes“ Bezug genommen, die es „intuitiv“ zu erfassen gäbe. Ich persönlich halte solch eine Argumentation für eine Beleidigung der Intelligenz, für entweder albern oder unanständig. Denn „das Volk“ gibt es nicht, es handelt sich um eine Abstraktion, und Abstraktionen haben keine Bedürfnisse, man … weiterlesen

Italien

Das Referendum zur Verfassungsreform in Italien, das heute durchgeführt wird, ist nicht einfach zu bewerten. Auch wenn nur mit Ja oder Nein abzustimmen ist, so sind die Pakete, um die es geht, ziemlich heterogen zusammengepackt, so dass nicht einfach zu sagen ist, was für Italien oder Europa gut wäre. Die Meinungen in Italien, aber auch … weiterlesen

Kulturelle Identität

Spätestens seit die Million Migranten bei uns angekommen sind, wird viel über kulturelle Identität gesprochen, von Heimat, den Gefahren des Islam(ismus) etc. Wenn man sich ein wenig mit der Frage beschäftigt, wie individuelle und kulturelle Identität gebildet und aufrechterhalten werden, so ist klar, dass die Innen-außen-Grenze zu ziehen und zu erhalten ein wichtiger Schritt dazu … weiterlesen

Exorzismus

Es scheint einen weltweiten Trend zum Fundamentalismus zu geben. Über den Islam ist in der Hinsicht nicht viel Neues zu berichten, Dschihadisten, Salafisten, Wahabiten usw. überall, vor allem in den Medien, vor allem aber in den sogenannten sozialen Medien (wer hat sich eigentlich diese bekloppte und irreführende Bezeichnung ausgedacht für diese einzigartige Plattform asozialer Absonderungen?). … weiterlesen

Goldman-Sachs‘ Mann in Trumps Team

Es gibt ja nicht wenige Menschen, welche die US-Bürger, die Donald Trump gewählt haben, für ausgesprochene Idioten halten. Sie hätten sich verarschen lassen von einem Mann des Establishments, der sich durch Beschimpfung des Establishments nach oben gepöbelt hätte. Und die dummen Wähler hätten wirklich geglaubt, dass Trump auf ihrer Seite sei, nur weil er sich … weiterlesen

Patriarchat in Isreal

Gestern Abend habe ich auf arte den israelischen Film „Get“ gesehen. Es handelt sich dabei um die Darstellung eines fünf Jahre dauernden Scheidungsprozesses vor einem Rabinatsgericht, in dem eine Frau den Scheidungsbrief ihres Mannes erklagen will, den er ihr nicht freiwillig geben will. Auf den – nebenbei bemerkt: ausgezeichneten – Film will ich hier nicht … weiterlesen

Häusliche Gewalt

Es gibt ja kulturelle Unterschiede im christlichen Europa, die wenig reflektiert werden. So ist die häusliche Gewalt in Italien weit höher als in Deutschland. Ohne hier in einen quantitativen Wettstreit gehen zu wollen: Die Gewalt gegen Frauen innerhalb der Familie ist in Italien in Europa am höchsten. Jeden dritten Tag stirbt in Italien eine Frau … weiterlesen

Aleppo

Aleppo wird weiterhin bombardiert, von Ost-Aleppo wird nach Aussagen des UN-Beauftragten bis Weihnachten nicht viel übrig bleiben (siehe Artikel unten), und wir? Wir regen uns nicht mehr darüber auf, schalten den Fernsehapparat aus, wenn Bilder die Trümmer zeigen oder Ärzte interviewt werden, deren Hospital gerade bombardiert wurde. Man muss Aleppo nicht kennen (ich war mal … weiterlesen

Gutherzigkeit

„Wie die meisten gutherzigen, freundlichen Menschen hatte Kapitän Delano eine nicht so sehr philantropisch gemeinte, sondern aus dem Herzen kommende Neigung zu Negern, so wie andere Menschen zu Neufundländern.“ H. Melville „Benito Cereno“, Insel TB, Frankfurt 1983, S. 71