Ryanair

Heute bin ich mit Ryanair geflogen. Das ist ja die im Augenblick größte europäische Fluggesellschaft, und es lohnt sich, einen Blick auf deren Funktionsprinzipien zu werfen. Um eine meiner Schlussfolgerungen vorweg zu nehmen: Mir scheint, man arbeitet mit selektiver Kundenorientierung und setzt auf selektive Ryanairorientierung bei den Kunden. Das dürfte bei den anderen Fluggesellschaften im … weiterlesen

Systemzeit

Die Carl-Auer-Akademie soll ja mal der Ort werden, wo sich innovatives Denken und Handeln zeigen kann und finden lässt. „Soll sein“ heißt: Das ist sie (leider) noch nicht. Aber man muss ja mal einen Anfang machen. Deswegen freut es mich, hier auf den Blog von Gitta Peyn http://carl-auer-akademie.com/blogs/systemzeit/2017/12/14/symmetrische-konflikte-wenn-bunt-bloed-macht/ hinzuweisen. Sie ist maßgeblich an der Entwicklung … weiterlesen

Trumps Jerusalem

Dass Trump blöd ist wie ein Stück Brot, wird ja inzwischen von keinem ernst zu nehmendem Menschen mehr bestritten. Dass er seine Entscheidungen impulsiv und ohne strategische Planung bzw. nach rein innenpolitischen Erwägungen (Fokusverschiebung weg von den Russland-Ermittlungen) trifft, war wieder einmal bei seiner Entscheidung, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen, zu beobachten. Trotzdem erscheint es … weiterlesen

DPD

Gestern habe ich vom Paketdienst DPD eine Mail erhalten, dass ich heute ein Pakte erhalten werde. Heute Morgen habe ich eine weitere Mail erhalten, dass mein Paket zwischen 8:44 Uhr und 9:44 ausgeliefert würde. Ich habe die ganze Zeit neben der Tür gestanden, um gleich aufzumachen, damit der Paketbote nicht so viel Zeit verschwendet für … weiterlesen

GroKo

Heute entscheidet ein SPD-Parteitag darüber, ob mit der CDU/CSU über eine neue Regierungsbeteiligung (in welcher Form auch immer) sondiert werden soll. Die Frage, ob es rational ist, die sogenannte große Koalititon (GroKo) in all ihrer Kleinheit fortzusetzen, ist schwer zu beantworten. Das liegt m.E. vor allem daran, dass Rationalität ja kein absoluter Begriff ist, sondern … weiterlesen

Lesefähigkeit

Nach einer aktuellen Studie ist die Lesekompetenz von Viertklässlern in Deutschland (wenn ich das richtig gelesen habe) bei Kindern, die aus einem Elternhaus kommen, in dem es mehr als 100 Bücher gibt, um etwa ein Lehrjahr den Kindern aus Unter-100-Bücher-Haushalten voraus. Die Lösung, die für mich auf der Hand liegt: Einfach jedem Haushalt mit einem … weiterlesen

Proust lesen

„Wo ist der Irrenarzt, der nicht infolge seines täglichen Umgangs selbst Wahnanfällen ausgesetzt ist? Er ist noch glücklich zu schätzen, wenn er versichern kann, dass nicht eine zuvor schon latent vorhandene Wahnsinnsneigung ihn prädestiniert hat, sich mit dieser Materie abzugeben. Das Objekt seiner Studien wirkt häufig auf den Psychiater zurück. Welcher Umfang aber, welche dunkle … weiterlesen

Oper

Gestern Abend, Deutsche Oper, Berlin. Ich habe zwei Plätze in der 22. Reihe gekauft, Nr. 1 und 2, wie immer direkt am Gang. Sicher ist sicher. Wenn es brennen sollte, sind wir schnell draussen. Und wenn es doch mal nicht brennen sollte, kann ich wenigstens meine Beine ausstrecken. Als freundliche Mitmenschen warten wir, meine ständige … weiterlesen

Die SPD und die Macht

Die SPD hat (bzw. ihre Mitglieder haben) ja ein ziemlich ambivalentes Verhältnis zur Macht. Man steht ihr misstrauisch gegenüber, und eigentlich ist die eigene Identität eher an die Oppositionsrolle gebunden. Das mag mit der Historie zu tun haben, vielleicht aber auch mit der inhaltlichen Selbstdefinition als Partei derer, für die Rechte erst erkämpft werden müssen, … weiterlesen