Hayeks Kritik am Konstruktivismus – oder: Die Rettung des Konstruktivismus vor dem Konstruktivismus

Gerade habe ich das Schreiben eines Textes abgeschlossen, den ich für den geplanten Band „Paul Watzlawick 4.0“ der österreichischen Herausgeber Alois Huber und Roland Fürst produziert habe. Beim Schreiben des Beitrags fiel mir wieder mal auf, wie viele Österreicher in unterschiedlicher Weise mit dem Konstruktivismus zu tun haben, neben Paul Watzlawick eben auch Heinz von Foerster oder Ernst von Glasersfeld. Auch der Ökonom und Sozialphilosoph Friedrich August von Hayek, der den vielfach geächteten Neoliberalismus mit begründet hat, war Österreicher, aber ein entschiedener Gegner des Konstruktivismus. Spannend ist nun, was er unter Konstruktivismus verstand, wie er diesen kritisierte und wie wir unseren (systemischen/systemtheoretischen) Konstruktivismus vor dem Konstruktivismus-Verständnis von Hayek retten können. Ausführlich dazu hier: https://heikokleve.wordpress.com/2017/05/09/hayeks-kritik-am-konstruktivismus-oder-die-rettung-des-konstruktivismus-vor-dem-konstruktivismus/

1 Gedanke zu “Hayeks Kritik am Konstruktivismus – oder: Die Rettung des Konstruktivismus vor dem Konstruktivismus

  1. Um zu erklären, warum es so viele Österreicher waren, die in den uns interessierenden Feldern wichtige Beiträge geleistet haben, empfehle ich das Buch von Stephen Toulmin „Wittgensteins Wien“. Er analysiert darin ausführlich und plausibel, wie der Kulturkontakt bzw. -mischmasch des späten K.u.K.-Reichs in Wien zur Entwicklung eines brodelnden Kreativpools geführt hat, dem wir nicht nur die Psychoanalyse verdanken, sondern auch zentrale Neuausrichtungen der Philopsophie (z.B. Wittgenstein) und, wie ich anfügen würde, wichtige Vorstufen der Systemtheorie, wie wir sie heute kennen…. (davon ist nicht mehr so wahnsinnig viel übrig geblieben, denn heute – von der kulturellen Vielfalt „gereinigt“ – müssen die kreativen Österreicher das Land verlassen, um sich entfalten zu können (z.B. Watzlawick, von Foerster, von Glasersfeld [der aus Südtirol stammte]).

Kommentare sind geschlossen.