Jan V. Wirth/Heiko Kleve: Die postmoderne Ermöglichungsprofession. 128 Leitsätze für die systemische Soziale Arbeit

Jan V. Wirth und ich schreiben gerade an 128 Leitsätzen für die systemische Soziale Arbeit. Es sollen Sätze sein, die wie Axiome bestimmte Grundaussagen des systemischen Modells für die Soziale Arbeit pointiert zusammenfassen. Die Sätze wollen wir zudem knapp erläutern und damit für die praktische Nutzung, konstruktive Anregung und manchmal auch für die Provokation veranschaulichen. … weiterlesen

Sozial oder liberal? Vielleicht beides zugleich? Oder doch keines von beiden?

Am 3. September 2016 wurde ich von eingeschenkt.tv, einem alternativen Internetsender interviewt. Das Gespräch ist jetzt im Netz zu sehen, und zwar hier: https://www.youtube.com/watch?time_continue=4099&v=1JO0F2znPU0. Thomas Schenk, Produzent und Kameramann des Senders, sowie der Interviewer des Kanals, Marco Helmert, besuchten mich an einem Samstagnachmittag im großen Hörsaal im Fachhochschulgebäude am Alten Markt in Potsdam. Auf den … weiterlesen

Zwischen Erleben und Handeln – oder: die systemische Haltung

Fritz B. Simon hat in seinem Blog „Systemische Kehrwoche“ ein fragendes Statement der Leserin Gitta Peyn veröffentlicht (http://www.carl-auer.de/blogs/kehrwoche/frage), das sich auch an die systemische Soziale Arbeit richtet. Frau Peyn geht es um die Problematik, dass die Systemtheorie eine grundsätzliche Offenheit der Weltwahrnehmungen beschreibt und erklärt; denn diese ist für die Systemtheorie veränderbar durch die Art … weiterlesen