Facebook und der Penis

Der Carl Auer Verlag verweist auf mein monatliches ZEITonline-Interview. Darin ging es diesmal um den männlichen Orgasmus. Die Redaktion setzte den Titel „Braucht der Penis Applaus?“ darüber. Diese Frage schien viele Leser zu interessieren. Innerhalb von 24 Stunden lasen 127.000 Besucher das Interview.http://www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2016-10/orgasmus-mann-sex-erektion Kurz nach dem Hinweis wurde die Facebook-Seite von Carl Auer kurzfristig gesperrt. … weiterlesen

Die guten Single-Frauen

„Kennst du nicht einen Mann für meine tolle Freundin?“ Ich habe die Frage gestern gehört, nicht zum ersten und auch nicht zum letzten Mal. Wieso bleiben so viele gute Frauen im mittleren Alter ungewollt partnerlos? „Gut“ meint selbständig, finanziell unabhängig, intelligent, attraktiv, umgänglich. Also mit den Eigenschaften ausgestattet, die sich die meisten Männer wünschen, theoretisch … weiterlesen

OMGYes und die Scham

In einem Sexualtherapie-Kurs diskutierten wir über das Portal Omgyes (www.omgyes.com). Es soll dabei helfen, Frauen bei der Entdeckung ihrer sexuellen Leidenschaft zu unterstützen. In VideoClips berichten verschiedene Frauen über ihren Masturbationsstil und demonstrieren ihn. Eine Besonderheit ist, dass man über das Touchpad eine Vulva digital berühren und stimulieren kann und diese darauf auch reagiert. Technisch … weiterlesen

Weniger Sexualpartner

Die Zahl der jungen Erwachsenen, die nach dem 18. Lebensjahr keinen Sexualpartner hatten, nimmt zu (in den USA) . Eine Studie der Universität of San Diego vergleicht Geburtsjahrzehnte (1960er vs 1990er) und kommt zu kommt zum Ergebnis, dass die Zahl der Inaktiven 6% auf 15% zunimmt (Bezug: 20-24 Jährige). Wird der Vergleich anhand älterer Studien … weiterlesen

Mädchenbier

Es ist heiß. Wir hängen bei einem Freund ab, der fragt, was ich trinken will. Ich zögere, weil ich noch Auto fahren muss und sehe neben dem „richtigen“ Bier ein „WeizenMix Kaktus Feige“, also eine Bier/Limonade-Mischung mit der halben Menge Alkohol. Das will ich. Der Freund sagt: „Also ein Mädchenbier!“. Ein anderer Freund (ca 60 … weiterlesen

Neue Ejakulationsstörungen

Neben der verbreiteten frühzeitigen Ejakulation und der seltenen ausbleibenden oder verzögerten Ejakulation haben Urologen zwei neue, Leidensdruck verursachende Störungen gefunden: unbefriedigende Ejakulat-Menge und unbefriedigende Ejakulationskraft (force of ejaculation). Wer sexualhypochondrische Neigungen hat und sich fragen möchte, ob er wirklich einen satten Schuss hat, bekommt hier eine Definition für ein Phänomen, über das er, wenn er … weiterlesen

Grapschen

In der aktuellen Diskussion um die Reform des Sexualstrafrechts taucht wiederholt der Begriff des Grapschens (wahlweise auch Grabschen) auf. Ich habe keine gute Definition gefunden, was das genau ist. Es geht mir auch nicht um eine akademische Wortklauberei. Aber wenn man Grapschen unter Strafe stellen möchte, müsste schon klar sein, was das ist. Unklar ist … weiterlesen

„Die Würde des Menschen ist auch beim Ficken unantastbar.“

Auch die Stadt Stuttgart ist mit dem Wort „ficken“ beschäftigt. Im Spiegel lese ich grade von einer Aktion der Stadt, um für einen anständigen Umgang zwischen Prostituierten und Kunden zu werben. „Die Würde des Menschen ist auch beim Ficken unantastbar.“ Subtitel: „Stoppt Zwangs- und Armutsprostitution.!“ Damit solle eine „Wertediskussion zum Frauenbild in der Gesellschaft, zu … weiterlesen

Gestalter und Bedenkenträger

Gestern verbrachte ich einen Tag mit jungen Unternehmern, die sich mit dem Thema Sex&Partnerschaft auseinandersetzen wollten. Die Moderatorin eröffnete den Tag mit dem Zitat „Wer ficken will, muss freundlich sein“, was mit großen Hallo lachend begrüßt wurde. Sex war willkommen in der Welt der herausforderungsfreudigen Gestalter. Was folgte, war ein hochenergetischer erfrischender Tag. Kontrasterlebnis: Vor … weiterlesen

Sexualstrafrecht und Sex-Roboter

Für Männer , die nicht so viel Wert auf Gegenseitigkeit beim Sex legen, gibt es gute und schlechte Nachrichten. Der Bundestag will den „Vergewaltigungsparagrafen“ 177 strenger fassen. Neu definiert werden soll der Widerstand des Opfers. Bisher galt das Ignorieren eines aktiven (körperlichen) Widerstands als Voraussetzung, um den Tatbestand der Vergewaltigung zu definieren. Jetzt soll bereits … weiterlesen