Fremd gehen

Glücklicherweise lernt man als Dozent auch etwas von den Kurs-Teilnehmern. Wie ich neulich. Die Rede war von der Nebenbedeutung bestimmter Begriffe und irgendwie kam man auf das Fremdgehen. Ein Kollege buchstabierte das so durch: Fremdgehen heisst in die Fremde gehen. Und warum geht man in die Fremde? Um etwas zu lernen, das man noch nicht … weiterlesen

„Die Frauen gehen aufs Ganze“

Die NZZ bringt am Wochenende (9. August) eine sehr gute Doppelrezension zweier ganz unterschiedlicher Bücher zum Ehebruch: Die Anthropologin Mirian Goldenberg beschreibt anhand von 1300 Befragten den beliebten Seitensprung in Brasilien und identifiziert dort geschlechtstypische Motive. Bei Männern nichts Neues: die Lust auf Abwechslung und sich bietende Gelegenheiten seien die Hauptmotive. Bei Frauen kommt einmal … weiterlesen

Monogamie im Trend. Theoretisch

Eine Fundgrube für empirische Sexualforscher ist die große Studie über das Sexualverhalten in Großbritannien, die „Lancet“ gestern online publiziert hat. In drei Kohorten im Zehn-Jahresabstand(1990, 2000, 2010) wurden 45000 Personen befragt. Neben erwartbaren Ergebnissen (früherer  erster Geschlechtsverkehr, geringere Geschlechtsunterschiede, größere Veränderungen bei den Frauen, größere Toleranz gegenüber gleichgeschlechtlichem Sex) gab es auch ein paar nicht-triviale … weiterlesen

Rachida Dati und die Liebhaber

  Die Franzosen, sollte man denken, gehen mit Liebesgeschichten souveräner um als die prüden Nordamerikaner. Aber sie sind zu ganz anderen Peinlichkeiten in der Lage. Lange wurde gerätselt, wer der Vater des Kindes sei, das die frühere Justizministerin Rachida Dati während ihrer Ministerzeit als offizielle Single-Frau bekam.  Dati hat nun versucht, gerichtlich zu erwirken, dass … weiterlesen

Verführungslast. Nochmal Petraeus

Man kann die Petraeus-Affäre auch mit der Opfer-Perspektive lesen. Ein interessantes Argument bringt Torsten Krauel in der heutigen „Welt am Sonntag“: Macht sei nicht nur ein Aphrodisiakum, sondern sie mache auch angesichts der belastenden Überverantwortung einsam. Da wachse das Bedürfnis, sich mitzuteilen und verstanden zu werden von jemand, der/die keine Rivale, aber kompetent eingedacht  ist. „So … weiterlesen

Frauen lassen die Generäle tanzen

Pech für Petraeus, Pech für Allen. Beide Generäle haben sich lange hochgedient und stürzen jetzt ehrenhaft ab. Die Blitzkarriere machen die Geliebten,  durch die die Affären auch rauskamen.  Beim ersten Eindruck könnte man meinen, die Frauen, Broadwell und Kelley, hätten die Sache durch Neid und Naivität vergurkt, weil sie nicht dichthalten konnten. Auf den zweiten … weiterlesen

Petraeus

Der CIA-Chef David Petraeus tritt überraschend zurück, angeblich wegen einer ausserehelichen Affäre mit einer Journalistin. Das glaubt ihm kein Mensch. Wenn alle Politiker wegen ausserehelicher Affären zurücktreten würden, wäre das politische Personal ziemlich ausgesiebt. Den wahren Grund werden wir vielleicht noch erfahren. Interessant finde ich, wie hier Schuld und Reue inszeniert wird. In seiner Stellungnahme bewertet … weiterlesen

Geständnis und Bekenntnis

Unschuldige Elefanten totschießen und mit schuldfähigen Frauen Affären haben – das sind zwei verschiedene Geschichten. Gestanden hat der spanische König das eine, die spanischen Medien karten mit dem andern nach. Nun hat der Monarch mit dem lädierten Bein gleich die Gesamtsünderschaft am Hals. So unterscheidet  weder er noch die Medien, wo eine Unterscheidung gut wäre. … weiterlesen

„Seitensprung-Fibel“

„Seitensprung-Fibel“ klingt naiv.  Der Begriff „Seitensprung“ verharmlost konflikthafte Liebesaffären zu einer lateralen Hüpfbewegung. Trotzdem ist das Internet-Portal mit diesem Namen nicht das schlechteste, was sich zu dem Thema finden läßt. Deshalb habe ich mich auf ein Interview eingelassen. Hier ist es: http://www.seitensprung-fibel.de/interview/ulrich-clement.php

Fremdge/h/nogramm

Familienaufsteller aufgepaßt! Fremdgehen liegt in der Familie. Eine tschechische Forschergruppe findet heraus, daß außereheliche Beziehungen in der Herkunftsfamilie angelegt sind. Wer Neigungen zum Fremdgehen hat und diesen nachgeht, hat das wahrscheinlich in der eigenen (Herkunfts-(Familie)  schon erlebt. Allerdings: Das gilt nur für Söhne, die das Fremdgehen ihrer Väter mitbekommen haben. Bei den Töchtern spielt das … weiterlesen