Hitzlspergers Bekenntnis

……ist ein Anlass, ein paar Ergebnisse aus der Homophobie-Forschung zu zitieren: Die Toleranz nimmt ab, wenn (1) nicht nach Identität, sondern nach Verhalten gefragt wird, (2) die soziale Nähe zunimmt (öffentliche Person wird eher toleriert als  als der Kollege), (3) es um die eigenen Kinder geht („wenn Ihr Sohn schwul wäre…….“) , (4) sich die … weiterlesen

Rückrufaktion: Therapie schwuler Männer

Durch eine ungewöhnlichen Reue-Aktion hat Robert L. Spitzer, bekannt als maßgeblicher Autor des psychiatrischen Diagnose-Inventars  DSM-III und IV und eine Alpha-Figur der US-Psychiatrie, jetzt die Fachwelt erstaunt. Spitzer hatte 2001 eine Studie publiziert, in der er 200 ehemals homosexuelle Männer interviewte, die durch Therapie (im Original „reparative therapy“) von ihrer homosexuellen Orientierung abgekommen sein sollten. … weiterlesen