Tierliebe

Die alte Dissoziation von Sex und Liebe spielt nicht nur bei Menschen eine Rolle, die Menschen als Sexualpartner bevorzugen. In einer eben erschienenen empirischen Online-Studie über „Zoophilie“ betonen die Autoren Christiane Eichenberger und Benjamin Surangkanjanajai den Unterschied  zwischen einer emotional zugewandten liebevollen Beziehung zu einem Tier („Zoophilie“) und einer nur am Sex mit dem Tier … weiterlesen

Whisper of hostility

Noch eine Facette zum Durchsickern von SM-Motiven in die Mehrheitskultur: Einer der  Theorie-Helden, der in meinen ersten zehn Berufsjahren am Hamburger Institut für Sexualforschung mit am meisten zitiert wurde, war der amerikanische Psychoanalytiker Robert J. Stoller. Er versuchte in seinem Buch „Perversion: Die erotische Form von Haß“  (1975) auch einen Brückenschlag zwischen „pervers“ und „normal“, … weiterlesen