12.05.2015

Buchtipps zum „Internationalen Tag der Familie“ am 15. Mai 2015

Im September 1993 haben die „Vereinten Nationen“ (UN) den 15. Mai offiziell zum „Internationalen Tag der Familie“ erklärt. Der Familientag wurde geschaffen, um die Bedeutung der Familie zu unterstreichen.

Doch ob „Normalfamilie“, Patchworkfamilie, Großfamilie, Familie mit einem Stiefelternanteil oder Einelternfamilie – Familie ist und bleibt mit Herausforderungen und Schwierigkeiten verbunden.

Carl-Auer-Literaturtipps 
„So gelingt Familie – Hilfen für den alltäglichen Wahnsinn“ von Eia Asen und
„Familie geht auch anders – Wie Alleinerziehende, Scheidungskinder und Patchworkfamilien glücklich werden“ von Matthias Ochs und Rainer Orban.
Beide Bücher sind in der Reihe „Carl-Auer LebensLust“ erschienen.