66 Gebote systemischen Denkens und Handelns in Management und Beratung
Torsten Groth

66 Gebote systemischen Denkens und Handelns in Management und Beratung

Mit Illustrationen von Christoph Rauscher
176 Seiten, Gb, 2017
29,95 € ISBN 978-3-8497-0104-8 Neuerscheinung Thema: Management/Organisationsberatung Das Buch gibt in 66 Geboten kurze, kompakte Anleitungen und Anregungen zum systemischen Denken. Die Gebote sind als Irritationen konzipiert. Sie regen dazu an, den komplexen,... Weiterlesen

Das Buch gibt in 66 Geboten kurze, kompakte Anleitungen und Anregungen zum systemischen Denken. Die Gebote sind als Irritationen konzipiert. Sie regen dazu an, den komplexen, unübersichtlichen Alltag der Beratung und des Managements ein wenig „anders“ zu sehen. Die Gebote zeigen auf, was es heißt, „in Systemen zu denken“, wie Führung und Management zu verstehen sind und wie man unter Beobachtung systemischer Interventionsprinzipien Veränderungen initiieren kann.

Wirksam wird, aus einer systemischen Perspektive, wem es gelingt, im Alltag immer wieder „Unterschiede zu machen, die einen Unterschied machen“ (Bateson). Mit jedem Gebot wird ein „Dreh“ vermittelt, der diesem Anspruch folgt.

Das Buch gliedert sich in jeweils 10 Gebote zu sechs großen Themenfeldern: Erkenntnis, soziale Systeme, Organisation, Führung, Interventionstheorie und Interventionsprinzipien. Abgerundet wird es mit abschließenden sechs systemischen Geboten. Das Besondere des Buchs liegt zum einen darin, die Theorie in Gebote verdichtet zu haben, und zum zweiten in der Kombination von Text und Bild. Jedes Gebot wird begleitet von einer passenden Illustration.

Torsten Groth

Torsten Groth, Dipl.-Soz.-Wiss.; Dozent am Wittener Institut für Familienunternehmen und selbstständiger Organisationsberater. Beratungsschwerpunkte: Langlebigkeit von Familienunternehmen, Familienstrategie und Nachfolgemanagement. Torsten Groth berät Familienunternehmen und Unternehmerfamilien in Führungs- und Organisationsfragen. Zudem ist er als systemischer Berater in der Beraterausbildung und Führungskräfteentwicklung tätig.

Homepage
* Pflichtfelder, Datenschutzbestimmungen
  1. Unbedingt kaufen!

    Die erste Idee dieses Buch - ohne Wenn und Aber - zu empfehlen und den Autor als sehr verdienstvoll zu lobpreisen war einfach einzelne der 66 Gebote die mich besonders angesprochen haben hervorzuheben und diese Wahl aus meiner Praxis zu begründen. Wäre leicht machbar gewesen aber erwies sich als unpraktisch: die Auswahl von, sagen wir, 15 spontan bevorzugten Geboten - z.B. 10, 20, viele im Kapitel III zu "Organisation", 32, 40, 43, 50, 53 (!!), 59, 60, 62, 63, 65 (!!) - wäre einerseits sehr ungerecht gegenüber den verschmähten 56 Geboten gewesen. Eine größere Auswahl hätte andererseits kaum mehr dem Format einer Buchempfehlung entsprochen. Trotzdem, ein kleiner Ausrutscher sei mir gegönnt: mein ultimativer Liebling ist 65 - die systemische Intelligenz der "Igelstrategie" gegenüber der weit verbreiteten reflexgesteuerten "Hasenstrategie".

    Die zweite Idee war mein persönlich starkes Interesse an Torsten Groth's 66 Geboten kundzutun und dies mit einer Reihe von Verweisen zu unserem Buch "Wie Organisationen gut entscheiden" (2016) zu belegen. War auch nach einigem Wollen und Zögern schweren Herzens zu verwerfen weil sich so der Fokus einer Buchempfehlung verschöbe. Nur so viel an Eigenwerbung sei uns gestattet: Wer unser Buch nach Torsten Groth's 66 Geboten lesen sollte wird viele seiner Gebote konkret angewandt finden und unser Buch als konsequent systemisch fundiert zu schätzen lernen. Danke, Torsten.

    Also jetzt der dritte Anlauf, der natürlich schon tiefer gehen und ergiebig sein sollte. Torsten Groth's Buch ist ein Glücksfall (was keine systemische Kategorie ist, trotzdem): Es verbreitet eine sehr sympathische Atmosphäre verbunden mit einer tiefen Kundigkeit im Thema und einer Leichtigkeit in der Sprache, die jede (tatsächlich vorhandene!) Besserwisserei und erhobenen Zeigefinger instinktsicher umschifft. Die Zielgruppe für dieses Büchlein - keine subtile Geringschätzung, sondern ein Kompliment - ist sehr breit. Wer sich schon einigermaßen auskennt hat hier eine schön kompakte Zusammenfassung für seine Handbibliothek immer dabei. Wer sich in dieses Feld gerade einfindet und hineinschnuppert könnte nicht besser bedient sein, erspart sich viele viele Stunden einer nicht so ergiebigen Orientierungslosigkeit.
    Also zurück zum Anfang. Unbedingt kaufen! Und vielleicht erst in ein paar Jahren realisieren wie viel hilfreiche Substanz in diesem "Büchlein" steckt.
  2. Wunderbares Werk! Dass man systemische Grundsätze mit so wenig Worten zusammenfassen kann, ehrt den Autor sehr! In der Zeit, wo man keine Zeit hat, wissenschaftliche Ausführungen nachzulesen, finde ich es extrem nützlich, die aus meiner Sicht sehr gelungene Kombination aus Überschrift, Bild und Text regelmäßig zu nutzen. DANKE!
  3. Dies fundierte und gleichzeitig kurzweilige Buch setzt dem Leser die systemische Brille auf, um so in die nötige Distanz zur Alltagspraxis zu kommen.
    Jedes der 66 Gebote wird auf einer passend illustrierten Doppelseite prägnant und mit latentem Humor erklärt. In anwendungsfreundlicher "Übersetzung" macht Torsten Groth systemische Theorie leicht begreiflich.
    Man kann das Buch dem logischen Aufbau folgend von vorn nach hinten durchlesen. Vor einer Interventionsentscheidung kann es genauso hilfreich sein, quer durch das handliche Buch zu blättern und sich durch das ein oder andere Gebot den Blick erweitern zu lassen und zu neuen Handlungsideen zu gelangen.
    Eine echte Bereicherung in der systemischen Literaturlandschaft!
  4. Torsten Groth gelingt es auf bestechende Art und Weise, komplexe Inhalte auf einfache, prägnante und oft auch humorvolle Weise zu formulieren. Jedes Gebot lädt den Leser ausgiebig zum Reflektieren, zum Um- und Neudenken ein. Für mich ein ganz wunderbares Buch, systemtheoretische Ansätze und Grundgedanken auf kompakte Art und Weise nachzulesen, mit dem Ziel, meine Beratungspraxis kontinuierlich zu reflektieren und weiterzuentwickeln. Der „Tonfall“ des Autors ist gleichermaßen leicht und tiefsinnig, humorvoll und ernsthaft, theoretisch fundiert und praxisnah. Einfach anregend!
  5. Kaufen, lesen und danach handeln - aber so wie es der Autor die Umsetzung selbst empfiehlt:
    richte Dich nach den Geboten - aber befolge sie nicht unbedingt. Eine Einladung zu einem Spiel mit Paradoxien, die sich, wenn man so spielerisch und kreativ an die "systemische Sache" herangeht, als sehr seriös und fundiert erweist und gerade dadurch so einfach wird. Eine Einfachheit, die nicht oberflächlich daher kommt, sondern wie halt guter Humor, sehr tiefgründig ist.
    Wenn man nur ein wenig mit systemischen Denken vertraut ist, eröffnen sich neue Denk-Welten und wenn man sich schon jahrelang damit beschäftig, erst recht - und das ist schon erstaunlich.
    Viel Vergnügen ist garantiert und was kann Erkenntnisse besser beflügeln als Freude. Man kann durchaus sagen: Das hat wirklich noch gefehlt, aber nicht nach der Nestroy Version „des hot uns grod no gföht“
  6. Wie schön! Ein gelungener Versuch, die Grundlagen systemischen Denkens und Handelns prägnant und verständlich zu vermitteln. Geschrieben für die, die Systemtheorie in Praxis anwenden; die andere Menschen mit den manchmal sehr eigenen und ungewohnten Sichtweisen systemischer Ansätze konfrontieren. Mutig, dies auf 66 Inputs zu reduzieren; aber eine echte Verständnishilfe! Wer mag, kann auch nur einige Seiten lesen und ist trotzdem inspiriert!
  7. Gerade für erfahrene Berater/-innen und Therapeuten/-innen auf systemischer Grundlage ist es ein gewinnbringendes, reflexives Buch, das zur Diskussion und zur Anwendungsreflexion einlädt. Ebenso aber wird es Trainern/-innen helfen können, in ihren Ausbildungskontexten passende Verknüpfungen herzustellen. Denn nur bei einer permanenten Verknüpfung von systemischem Denken und Handeln zu einem begehbaren Läufer für passende Anwendungen wird es gelingen, das Systemische entsprechend lebendig zu halten und weiter zu entwickeln.
    Und hier ist letzten Endes dem Autor Torsten Groth zu gratulieren, da er es sehr gut schafft, immer wieder die Balance zu halten. Ein Lektüre, die nicht ermüdet, sondern vielmehr animiert und somit reflexive Prozesse in Gang hält bzw. bringt. Sehr zu empfehlen!
Zum Seitenanfang
3 verwandte Artikel
2 weitere Artikel von diesem Autor
172 weitere Artikel zum Thema Management/Organisationsberatung