Aberglaube Disziplin - Antworten der Pädagogik auf das „Lob der Disziplin“
Rolf Arnold

Aberglaube Disziplin

Antworten der Pädagogik auf das „Lob der Disziplin“

168 Seiten, Kt, 2007 17,95 € ISBN 978-3-89670-614-0 Thema: Systemische Pädagogik, Philosophie/Systemtheorie/Gesellschaft Wie kann es sein, dass autoritäre Erziehungsparolen heute wieder auf offene Ohren stoßen und Teile der Öffentlichkeit Gefallen finden an Disziplin, Strafe und Gehorsam? Rolf Arnold... Weiterlesen

Wie kann es sein, dass autoritäre Erziehungsparolen heute wieder auf offene Ohren stoßen und Teile der Öffentlichkeit Gefallen finden an Disziplin, Strafe und Gehorsam? Rolf Arnold nimmt die Erziehungsmentalität unter die Lupe, die hinter dem „Lob der Disziplin“ steckt. Dabei treten zum Teil erschreckende, vordemokratische Einstellungen zu Tage, mit deren eindimensionalen, mechanistischen Erklärungen der beklagte „Erziehungsnotstand“ sicher nicht zu beheben ist.

Der autoritätsgläubigen Verlegenheit in Erziehungsfragen stellt der Autor eine „professionelle Balance“ gegenüber, die Kinder nicht als Gegner betrachtet, sondern ihnen mit Achtung, einfühlendem Verstehen und persönlicher Authentizität begegnet. Als Grundlage dienen ihm die Annahmen und die Haltung der systemischen Pädagogik. Neben praxistauglichen Diagnose-Instrumenten gibt das Buch ganz konkrete Tipps, Hinweise und Vorschläge, die dem Erziehungsalltag gerecht werden und Eltern wie Lehrern helfen, auch in schwierigen Situationen handlungsfähig zu bleiben.

Ein zukunftsweisendes Buch!

„Die Argumente von Rolf Arnold sprechen mir aus dem Herzen. Endlich werden in der Erziehungsdiskussion die Erkenntnisse der Jugend-, Familien- und Bildungsforschung berücksichtigt.“
Prof. Dr. Klaus Hurrelmann

Rolf Arnold

Rolf Arnold, Prof. Dr., Professor für Pädagogik; Wissenschaftlicher Direktor des Distance and Independent Studies Center (DISC) an der TU Kaiserslautern; systemischer Berater im nationalen und internationalen Rahmen. Schwerpunkte: Berufs- und Erwachsenenbildung, Systemische Pädagogik, Emotionale Bildung, Führungskräftebildung und Interkulturelle Bildung. Lehrtätigkeiten an den Universitäten Bern, Heidelberg und Klagenfurt sowie an der Pädagogischen Hochschule Luzern. Veröffentlichungen u. a.: Ich lerne, also bin ich (2. Auflage 2012), Seit wann haben Sie das? (2. Auflage 2012), Wie man ein Kind erzieht, ohne es zu tyrannisieren – 29 Regeln für eine kluge Erziehung (2. Auflage 2014), Wie man führt, ohne zu dominieren (3. Aufl. 2015)

Homepage
6 verwandte Artikel
9 weitere Artikel von diesem Autor
68 weitere Artikel zum Thema Systemische Pädagogik