Helmut Bonney (Hrsg.)

ADHS – Kritische Wissenschaft und therapeutische Kunst

272 Seiten, Kt, 2008 24,95 € ISBN 978-3-89670-630-0 Thema: Kinder- und Jugendlichentherapie Bei der Behandlung von Kindern mit der Diagnose „Aufmerksamkeits-/Hyperaktivitätsstörung“ (ADHS) zeichnet sich eine Trendwende ab. Immer öfter stößt die Verordnung von Medikamenten... Weiterlesen

Bei der Behandlung von Kindern mit der Diagnose „Aufmerksamkeits-/Hyperaktivitätsstörung“ (ADHS) zeichnet sich eine Trendwende ab. Immer öfter stößt die Verordnung von Medikamenten wie Ritalin bei Eltern und in der Öffentlichkeit auf Ablehnung. Aber wo liegen die Alternativen? Und wie wirksam sind sie?

Der Heidelberger Kinderpsychiater Helmut Bonney und seine Mitautoren sichten zunächst den gegenwärtigen Stand der ADHS-Forschung, und zwar nicht – wie sonst üblich – ausschließlich aus medizinisch-pharmakologischer Sicht, sondern auch aus der Perspektive von Neurobiologie, Genetik und Epigenetik, Pädagogik und Psychotherapie. Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse, z. B. zur Hirnplastizität und den Konsequenzen für eine wirksame Hilfe, werden allgemeinverständlich erläutert und zum vorhandenen Wissen in Beziehung gesetzt.

Auf dieser Basis entwickeln die Autoren zukunftsweisende Empfehlungen für die Behandlung von ADHS. Als Alternative zur Medikamentierung rücken dabei die systemische Therapie und ihre Bausteine in den Mittelpunkt. Das Buch zeigt die immensen Vorteile und den praktischen Nutzen dieser Herangehensweise einleuchtend und anhand vieler Beispiele auf. Konkrete Anregungen bis hin zum unterstützenden Einsatz eines speziell konzipierten PC-Spiels erleichtern den Transfer in die therapeutische Praxis.

Mit Beiträgen von: H. Brandau, K. Gebauer, G. Glaeske, T. Grund, H. H. Hopf, G. Hüther, H. von Lüpke, J. Rosenkranz, H. Rühling, A. Schäfers, G. Teuchert-Noodt, E. Würdemann.

Helmut Bonney, © Konrad Gös
© Konrad Gös

Helmut Bonney, Dr. med., Arzt für Kinderheilkunde und für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, Facharzt für Psychotherapeutische Medizin, Systemischer Familientherapeut (SG). Sozialpsychiatrische Privatpraxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Leiter des Systemischen Seminars Heidelberg. Publikationen zu Lösungswegen in der ambulanten Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie zu ADHS-Fragestellungen, darunter „Neues vom Zappelphilipp“ (zus. mit G. Hüther, 11. Auflage 2010) und „ADHS – Kritische Wissenschaft und therapeutische Kunst“ (2008). Kontinuierliche Vortrags- und Weiterbildungstätigkeit in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Homepage
* Pflichtfelder, Datenschutzbestimmungen
Zu diesem Artikel wurde noch keine Lesermeinung abgegeben.
Wir würden uns freuen, wenn Sie die erste Lesermeinung zu diesem Artikel schreiben.
3 verwandte Artikel
1 weiterer Artikel von diesem Autor
54 weitere Artikel zum Thema Kinder- und Jugendlichentherapie