Ingeborg Rücker-Embden-Jonasch, Andrea Ebbecke-Nohlen (Hrsg.)

Balanceakte

Familientherapie und Geschlechterrollen

eBook (PDF) 2009 15,00 € ISBN 978-3-89670-719-2 Thema: Familientherapie und Familienforschung Dieses Buch gibt einen umfassenden Überblick über die Entwicklung und der familientherapeutischen und systemischen Genderkonzepte im deutschsprachigen Raum.Neben Originalartikeln... Weiterlesen bei Ciando kaufen

Dieses Buch gibt einen umfassenden Überblick über die Entwicklung und der familientherapeutischen und systemischen Genderkonzepte im deutschsprachigen Raum.

Neben Originalartikeln der feministischen Familientherapeutinnen der ersten Stunde stehen Beiträge zu Theorie und Praxis der genderorientierten Heidelberger Schule. Anhand von spezifischen Problemen wie Gewalt, Missbrauch oder Essstörungen illustrieren die Autorinnen geschlechterorientiertes Vorgehen. In zusätzlichen Beiträgen werden auch Fragen von systemischer Weiterbildung, Supervision, Organisationsberatung und Coaching unter genderorientierter Perspektive diskutiert. Besondere Berücksichtigung findet schließlich die Sprache als konstitutives Element der Konstruktion von Geschlechterrollen.

Ingeborg Rücker-Embden-Jonasch

Ingeborg Rücker-Embden-Jonasch (gest. 2000), Dipl.-Psych., Psych. Psychotherapeutin für systemische Einzel-, Paar und Familientherapie, Supervisorin im ambulanten und stationären Kontext.

Andrea Ebbecke-Nohlen, © Konrad Gös
© Konrad Gös

Andrea Ebbecke-Nohlen, Dipl.-Psych., Psych. Psychotherapeutin, Supervisorin und Lehrende Supervisorin, 1. Vorsitzende des Helm Stierlin Instituts; langjährige Tätigkeit als Psychotherapeutin für systemische Einzel-, Paar- und Familientherapie und als Supervisorin in ambulanten und stationären Kontexten. Schwerpunkte: diagnosenspezifische Psychotherapie, Psychosen, Essstörungen, Depressionen, geschlechtsspezifische Fragen, Sexualität, sexueller Missbrauch, Einzel-, Paar- und Familientherapie, Supervision, Coaching, Entwicklung analoger systemischer Methoden.

Homepage
* Pflichtfelder, Datenschutzbestimmungen
Zu diesem Artikel wurde noch keine Lesermeinung abgegeben.
Wir würden uns freuen, wenn Sie die erste Lesermeinung zu diesem Artikel schreiben.
1 weiterer Artikel von diesem Autor
22 weitere Artikel zum Thema Familientherapie und Familienforschung