Das Ha-Handbuch der Psychotherapie - Witze – ganz im Ernst
Bernhard Trenkle

Das Ha-Handbuch der Psychotherapie

Witze – ganz im Ernst

207 Seiten, Gb/SU, 9., korr. Aufl. 2013 19,95 € ISBN 978-3-89670-891-5 Thema: Therapie und Humor Dies ist das ideale Geschenkbuch nicht nur für Psychologen: ein Witzbuch mit Sachverstand und ein Sachbuch mit viel Witz. Mit außergewöhnlichen Witzen illustriert Bernhard Trenkle... Weiterlesen

Dies ist das ideale Geschenkbuch nicht nur für Psychologen: ein Witzbuch mit Sachverstand und ein Sachbuch mit viel Witz. Mit außergewöhnlichen Witzen illustriert Bernhard Trenkle Grundbegriffe der Psycho-, Hypno- und Familientherapie. Die Betonung liegt dabei ganz klar auf dem „Haha“.

Mit einer Auflage von über 40 000 Exemplaren sowie Übersetzungen ins Russische und Englische ist das Ha-Handbuch längst zum Kultbuch der Psychotherapieszene geworden.

„Eine höchst amüsante Publikation, die den tierischen Ernst abbauen soll, mit dem Psychotherapeuten sich selbst oft den Zugang zu ihren Patienten verbauen. Sie macht die Fachbegriffe auch für Laien überaus verständlich.“
Passauer Neue Presse

Bernhard Trenkle, © Timo Volz
© Timo Volz

Bernhard Trenkle, Dipl.-Psych., Dipl.-Wi.-Ing.; Psychologischer Psychotherapeut und Lehrtherapeut mit eigener Praxis in Rottweil; 1984–2003 Vorstandsmitglied der Milton Erickson Gesellschaft für Klinische Hypnose (M. E. G.); Gründungsherausgeber des M.E.G.a.Phon (1984–1998);1986 Gründer des Milton Erickson Instituts Rottweil; President Elect der International Society of Hypnosis (ISH) und der Milton Erickson Foundation, Phoenix, USA. 1999 erhielt er den Life Time Achievement Award der Milton Erickson Foundation und 2012 den Milton-Erickson-Preis der M. E. G. sowie den Pierre Janet Award for Clinical Excellence der International Society of Hypnosis (ISH). Veröffentlichungen u. a.: Das Ha-Handbuch der Psychotherapie (9., korr. Aufl. 2013), Das Aha!-Handbuch der Aphorismen und Sprüche für Therapie, Beratung und Hängematte (4. Aufl. 2012), Die Löwen-Geschichte (6. Aufl. 2013), Dazu fällt mir eine Geschichte ein – Direkt-indirekte Botschaften für Therapie, Beratung und über den Gartenzaun (2. Aufl. 2014).

Homepage

Marion Nawrath aus Höxter (10.04.2012)

Ich habe das „HaHandbuch“ sowie „Das zweite HaHandbuch“ mit Begeisterung gelesen. Die Bücher sind ausgesprochen gut geeignet, abends im Bett nach einem anstrengenden Arbeitstag zu entspannen - manchmal konnte ich vor Lachen nicht einschlafen.

Katrina Franke aus Mannheim (25.04.2007)

Im Bad fiel mir dazu ein: Weil die Witze so gut sind, dass ich sie mir leichter merken kann, als herkömmliche Witze ohne AHA. Und je mehr Witze ich erzählen kann, desto mehr lachen die Leute um mich herum. Das lässt mich jünger aussehen und verleiht mir und den anderen einen strahlenden Teint. Fast möchte ich aber sagen, dass es keine Begründung braucht: Man muss nur wissen, dass und wo es das Buch gibt.

3 verwandte Artikel
10 weitere Artikel von diesem Autor
8 weitere Artikel zum Thema Therapie und Humor