Jens O. Meissner

Einführung in das systemische Innovationsmanagement

123 Seiten, 6 Abb., Kt, 2011 14,95 € ISBN 978-3-89670-765-9 Thema: Management/Organisationsberatung Reihe: Carl-Auer Compact Für das Überleben von Unternehmen spielen Innovationen eine wichtige Rolle. Die Frage lautet: Wie kommt das Neue in die Organisation? Das klassische, stark betriebswirtschaftlich... Weiterlesen

Für das Überleben von Unternehmen spielen Innovationen eine wichtige Rolle. Die Frage lautet: Wie kommt das Neue in die Organisation? Das klassische, stark betriebswirtschaftlich ausgerichtete Innovationsmanagement mag bei der Modernisierung von einzelnen Produkten noch funktionieren. Es versagt jedoch, wenn ganze Systeme erneuert werden, etwa wenn Produkte und Dienstleistungen kombiniert werden und Lieferanten und Kunden in den Entwicklungsprozess eingebunden werden müssen.

Ein systemischer Ansatz bringt die Dynamik und die Komplexität im Management von Innovation auf den Punkt und hilft, die ganz alltäglichen Herausforderungen zu meistern. Wer Innovationen als Teil der organisationalen Erneuerung reflektiert und versteht und den Charakter von Ideen aus einer systemtheoretischen Perspektive erfasst, kann sie effektiv und mit nachhaltiger Wirkung umsetzen.

Kompakt und doch umfassend führt dieses Buch in das systemische Innovationsmanagement ein. Die Kernbegriffe werden definiert und mit vielen Fallbeispielen verdeutlicht. Das Buch will kein „Kochbuch“ sein, gibt aber Anregungen, wie aus „unordentlichen“ Ideen nachhaltige Innovationen werden

Jens O. Meissner, © eyelustrate.de
© eyelustrate.de

Jens O. Meissner, Prof. Dr. rer. pol., ist Professor für Organisation, Innovation und Risikomanagement an der Hochschule Luzern. Er ist Ko-Leiter des Masterstudiums in Risk Management und forscht im Bereich organisationaler Resilienzpraktiken. Nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann und seiner Tätigkeit in der Personal- und Organisationsentwicklung eines deutschen Energieversorgers studierte er Ökonomie an der Privaten Universität Witten/Herdecke. Er promovierte an der Universität Basel über organisationale Kommunikation und ist Verwaltungsrat des Instituts für Wirtschaftsstudien Basel.

* Pflichtfelder, Datenschutzbestimmungen
  1. Inspiriert von einer sehr interessanten und sympathischen Lesung des Autors Jens Meissner aus seinem Buch „Einführung in das Innovatonsmanagement“, der ich beiwohnen durfte, habe ich mir das Buch gekauft – und bin begeistert. Das Buch steht dem Vortrag, der die Thematik so anschaulich und locker herübergetragen hat, in nichts nach. Der Frage: Wie kommt Neues in die Organisation? folgend werden die theoretischen Grundlagen des systemischen Blickes auf das Innovationsmanagement mit zahlreichen Praxisbeispielen untermauert und veranschaulicht. Die Wichtigkeit der allumfassenden, systemischen Betrachtungsweise, um nachhaltiges Innovationsmanagement zu gewährleisten, wird deutlich gemacht. Spannend ist auch das Plädaoyer des Open Innovation Konzepts.
    Dieses Buch ist nicht nur für Organisationsberater und Manager lesenswert, sondern stellt auch für Studenten eine umfassende Einführung dar.
Zum Seitenanfang
4 verwandte Artikel
2 weitere Artikel von diesem Autor
165 weitere Artikel zum Thema Management/Organisationsberatung
57 weitere Artikel aus der Reihe Carl-Auer Compact