Frank Eger

Einführung in die lösungsorientierte Soziale Arbeit

122 Seiten, Kt, 2016 14,95 € ISBN 978-3-8497-0117-8 Neuerscheinung Thema: Systemische Soziale Arbeit Reihe: Carl-Auer Compact Auch als eBook erhältlich Lösungsorientierung in der Sozialen Arbeit bedeutet, die vorgetragenen Probleme, Konflikte und Störungen nicht vertieft zu erkunden, sondern den Blick zügig auf die vorhandenen... Weiterlesen

Lösungsorientierung in der Sozialen Arbeit bedeutet, die vorgetragenen Probleme, Konflikte und Störungen nicht vertieft zu erkunden, sondern den Blick zügig auf die vorhandenen Kompetenzen und Ressourcen zu richten. Die Frage nach dem Warum wird ersetzt durch die Frage „Was ist statt des Problems da?“. Diese Sichtweise fokussiert auf die Entwicklungs- und Veränderungspotenziale. Wo sie aktiv ausgeschöpft werden, ergibt sich eine Lösungsperspektive häufig fast von alleine.

Das Konzept der Lösungsorientierung stützt sich auf drei Merkmale, die in dieser Einführung näher betrachtet werden: Ziele, Ressourcen und Lösung. Über diese grundlegende Neuausrichtung hinaus beschreibt und vertieft der Autor die passenden Methoden, um den Lösungsmodus anzuregen. Den Abschluss des Buches bilden Beispiele aus der Praxis und eine Auseinandersetzung mit der Kritik am Konzept der lösungsorientierten Arbeit.

Frank Eger

Frank Eger, Prof. Dr. phil., Dipl.-Päd., Dipl.-Soz.-Arb.; Professor für Kinder- und Jugendhilfe der Fakultät Soziale Arbeit der Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel. Arbeitsschwerpunkte: Jugendämter, Lösungsorientierte Kinder- und Jugendhilfe, Qualitative Verfahren in der Sozialen Arbeit. Veröffentlichung u. a.: Lösungsorientierte Soziale Arbeit (Hrsg., 2015).

Homepage
* Pflichtfelder, Datenschutzbestimmungen
Zu diesem Artikel wurde noch keine Lesermeinung abgegeben.
Wir würden uns freuen, wenn Sie die erste Lesermeinung zu diesem Artikel schreiben.
2 verwandte Artikel
3 weitere Artikel von diesem Autor
36 weitere Artikel zum Thema Systemische Soziale Arbeit
57 weitere Artikel aus der Reihe Carl-Auer Compact