Bianca Kobel

Gendersensible Personalentwicklung – Frauen für die Führung gewinnen

Eine systemische Handreichung

88 Seiten, Kt, 2016 16,95 € ISBN 978-3-89670-999-8 Thema: Management/Organisationsberatung Reihe: Verlag für Systemische Forschung Obwohl die Gleichstellung der Geschlechter seit 1999 gesetzlich verankert ist, hat sich der Frauenanteil in Führungspositionen bisher nur sehr langsam erhöht. Jetzt sind Unternehmen... Weiterlesen

Obwohl die Gleichstellung der Geschlechter seit 1999 gesetzlich verankert ist, hat sich der Frauenanteil in Führungspositionen bisher nur sehr langsam erhöht. Jetzt sind Unternehmen von der Politik aufgefordert, Frauen gezielt für Führungspositionen zu gewinnen und/oder dahin zu entwickeln. Doch was beinhaltet Führung? Welche gegenseitigen Erwartungen haben (zukünftige) Führungskräfte und Unternehmen? Und mit welchen Maßnahmen lässt sich eine gendersensible Personalentwicklung positiv beeinflussen?

Diese Arbeit stellt einen Bezug zwischen der aktuellen politischen Debatte zum "Gender Mainstreaming" und der wirtschaftlichen Notwendigkeit her und beantwortet die Fragen mit lösungsorientierten, praxisnahen Konzepten und Instrumenten. Der systemische Ansatz bietet hierzu nicht nur wertvolle Methoden und Denkanstöße, sondern ist mit seinem Verständnis von Haltung und Reflexion am Puls der Zeit.

Das Ziel ist ein genereller Kulturwandel, denn von einem Umdenken bei der Nachfolgeplanung profitieren beide: hoch qualifizierte weibliche Führungskräfte und Unternehmen.

Bianca Kobel

Bianca Kobel, Dipl. Päd., M.A., arbeitete nach dem Studium der Erziehungswissenschaften mit den Schwerpunkten Pädagogik der frühen Kindheit und Sonderpädagogik unter anderem als Leiterin einer integrativen Kindertageseinrichtung sowie einer Wohneinrichtung für erwachsene Menschen mit geistiger Beeinträchtigung. Später studierte sie berufsbegleitend Systemische Beratung mit Schwerpunkt auf Personal- und Organisationsentwicklung und hatte nebenberuflich verschiedene Lehraufträge. Derzeit ist sie als Abteilungsleiterin Elementarpädagogik und Familienbildung bei einem großen Bildungs- und Sozialunternehmen beschäftigt, für das sie bundesweit tätig ist.

* Pflichtfelder, Datenschutzbestimmungen
  1. Frau Kobel regt zum Denken und Nachdenken an, wenn Sie dazu auffordert Komplexität mit Vielfalt zu begegnen. Dieser Aufforderung, kommt Sie auch in Ihren eigenen Ausführungen nach, indem Sie z.B. den Blick auf den Spitzensport lenkt, und feststellt, dass keiner zur Weltmeisterin bzw. Olympiasiegerin geboren wird, sondern dass Talente gefördert werden wollen, damit sie erfolgreich werden.

    Mit folgendem Zitat möchte ich auch Sie ermuntern in diesem Buch zu stöbern: „Mitarbeiter erhalten durch die Forderung nach mehr Kreativität eine Einladung, altbewährte Strukturen neu zu denken und vertraute Lösungswege mutig zu verlassen, um sich kreativ den neuen Anforderungen zu stellen.“ (ebenda S. 25)
Zum Seitenanfang
165 weitere Artikel zum Thema Management/Organisationsberatung
124 weitere Artikel aus der Reihe Verlag für Systemische Forschung