„Ich schaffs!“ in Aktion
Ben Furman

„Ich schaffs!“ in Aktion

Das Motivationsprogramm für Kinder in Fallbeispielen

Aus d. Englischen v. Nicola Offermanns
155 Seiten, Kt, 2., unveränd. Aufl. 2013
19,95 € ISBN 978-3-89670-743-7 Thema: Systemische Pädagogik, Kinder- und Jugendlichentherapie Das aus Finnland stammende Motivationsprogramm „Ich schaffs!“ ruft auch in deutschen Kindergärten, Schulen und sozialen Einrichtungen viel Begeisterung hervor. Dieses Buch... Weiterlesen
Das Erfolgsprogramm in der Anwendung erleben

Das aus Finnland stammende Motivationsprogramm „Ich schaffs!“ ruft auch in deutschen Kindergärten, Schulen und sozialen Einrichtungen viel Begeisterung hervor. Dieses Buch vermittelt nun die Umsetzung in konkreten Situationen.

Die Fallgeschichten, die der Psychotherapeut Ben Furman in diesem Buch zusammengetragen hat, umfassen eine große Bandbreite an Problemen, vom regelmäßigen Toilettengang bis zur Kontrolle des eigenen Gewaltpotenzials.

Im ersten Teil führt Furman kurz in die Grundlagen des Programms ein, stellt dessen 15 Schritte vor und erklärt sie anhand von Beispielen. Das Herzstück bilden 22 Fallgeschichten, die anschaulich zeigen, wie „Ich schaffs!“ einzelnen Kindern geholfen hat, neue Fähigkeiten zu erlernen und ihre Probleme zu überwinden. Weitere Beispiele illustrieren die Anwendung der Methode in Gruppen, Schulklassen und einer ganzen Schule.

So entsteht ein Praxishandbuch, das Pädagogen, Therapeuten und Erziehenden im Alltag hilft, individuelle Wege für die Motivation und die Erfolge von Kindern zu finden.

Ein Lehrer aus Freising mit einem Beispiel aus seinem „Ich schaffs“-Alltag:
„Letzte Woche gab es so eine schöne Szene in einer 4. Klasse. Ich fragte nach, was den Kindern hilft, wenn sie Stress haben. Spontan nahm ein Schüler eine Postkarte heraus, die ich mit ihm mal gestaltet hatte vor ein paar Monaten. Auf dieser Karte standen Ermutigungssätze und es war der Ich schaffs-Aufkleber darauf platziert. Dies hilft ihm immer, sich daran zu erinnern, wenn er Stress mit dem Lernen hat.“

Ben Furman
Ben Furman

Ben Furman, Psychiater und Psychotherapeut, ist Mitbegründer des Helsinki Brief Therapy Institute, das er zusammen mit Tapani Ahola leitet. Publikationen u. a.: Ich schaffs! Spielerisch und praktisch Lösungen mit Kindern finden – Das 15-Schritte-Programm für Eltern, Erzieher und Therapeuten (6. Aufl. 2015), Gut gemacht! Das „Ich-schaffs!“-Programm für Eltern und andere Erzieher (2. Aufl. 2014), Es ist nie zu spät, erfolgreich zu sein (zus. mit Tapani Ahola, 2010), Jetzt gehts! Erfolg und Lebensfreude mit lösungsorientiertem Selbstcoaching (zus. mit Rolf Reinlaßöder, 2. Aufl. 2013).

Homepage

Dr. Jochen Klein (Kreisel e.V.) aus Hamburg (16.02.2011)

Die meisten LerntherapeutInnen kennen das ursprüngliche Programm und praktizieren in der Regel längst einzelne Teile daraus im Rahmen ihrer Arbeit. Über die Transferleistungen, die dabei für die Lern-Arbeit gemacht werden, diskutieren wir im Unterricht. „Ich schaffs! in Aktion“ bietet nun, und da hält der Titel, was er verspricht, eine Unmenge von erfolgreichen Einsätzen. Daraus kann noch einmal viel über die Grundhaltung erfahren werden und die kleinen sprachlichen und taktischen Tricks helfen gut weiter. Und auch wenn Lesen, Schreiben und Rechnen in den mehr als 20 praktischen Beispielen nicht vorkommt: Gerade die Vielfalt der Themen vom Einnässen über Pünktlichkeit bis zum „Modus vivendi mit der Lehrerin“ könnten durchaus aus der lerntherapeutischen Beratungstätigkeit stammen.

The solution-focused teacher

2 verwandte Artikel

11 weitere Artikel von diesem Autor

84 weitere Artikel zum Thema Philosophie/Systemtheorie/Gesellschaft