Dietmar Gensicke

Irritation pädagogischer Professionalität

Vermittlungshandeln im Erziehungssystem in Zeiten individualistischer Habitusformen

105 Seiten, Kt, 2006 16,95 € ISBN 978-3-89670-366-8 Thema: Systemische Pädagogik Reihe: Verlag für Systemische Forschung Seit der Rezeption der PISA-Studie hat eine intensive Diskussion über die hiesigen Zustände des Lernens stattgefunden. Dabei ist das professionelle pädagogische Handeln unter hohen... Weiterlesen

Seit der Rezeption der PISA-Studie hat eine intensive Diskussion über die hiesigen Zustände des Lernens stattgefunden. Dabei ist das professionelle pädagogische Handeln unter hohen Erwartungsdruck gekommen. Allerdings werden typische Anspruchshaltungen der Adressaten von Bildungsangeboten in diesem Zusammenhang zu wenig in Augenschein genommen. Gerade sie aber schlagen sich als Irritationen und Reibungen im professionellen Handeln nieder.

Um die reflektierte Betrachtung solcher Belastungen geht es in diesem Buch. Dazu werden Theorien moderner Individualisierungsprozesse mit neueren Überlegungen zur pädagogischen Professionalität und dem Blick auf die Bedingungen von Bildungsorganisationen zu neuen Perspektiven verknüpft.

Dietmar Gensicke

Dietmar Gensicke, PD Dr. phil. habil., ist Wissenschaftlicher Oberassistent am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Hannover und leitet derzeit den Institutsstandort. Arbeitsschwerpunkte: pädagogische Professionalität, Entwicklung pädagogischer Organisationen, Lernen im Modernisierungskontext.

Homepage
* Pflichtfelder, Datenschutzbestimmungen
Zu diesem Artikel wurde noch keine Lesermeinung abgegeben.
Wir würden uns freuen, wenn Sie die erste Lesermeinung zu diesem Artikel schreiben.
67 weitere Artikel zum Thema Systemische Pädagogik
124 weitere Artikel aus der Reihe Verlag für Systemische Forschung