Nino Tomaschek

Systemische Transformationsphilosophie

Erfolgreicher Wandel von Organisationen und Unternehmen durch organisationale Selbstreflexion

648 Seiten, Kt, 2007 44,95 € ISBN 978-3-89670-388-0 Thema: Philosophie/Systemtheorie/Gesellschaft, Management/Organisationsberatung Reihe: Verlag für Systemische Forschung Das Buch vermittelt ein Grundverständnis für Transformationsprozesse in organisationalen Systemen (Unternehmen, Verbände, Verwaltungsorganisationen, Krankenhäuser, Universitäten,... Weiterlesen

Das Buch vermittelt ein Grundverständnis für Transformationsprozesse in organisationalen Systemen (Unternehmen, Verbände, Verwaltungsorganisationen, Krankenhäuser, Universitäten, Non-Profit-Organisationen u. a.) und zeigt Möglichkeiten auf, welche positiven PDas Buch vermittelt ein Grundverständnis für Transformationsprozesse in organisationalen Systemen (Unternehmen, Verbände, Verwaltungsorganisationen, Krankenhäuser, Universitäten, Non-Profit-Organisationen u. a.) und zeigt Möglichkeiten auf, welche positiven Potentiale die Nutzung von Veränderungsdynamiken in sozialen Systemen für eine zukunftsorientierte Führung und Gestaltung von Unternehmen und Organisationen bieten kann.otentiale die Nutzung von Veränderungsdynamiken in sozialen Systemen für eine zukunftsorientierte Führung und Gestaltung von Unternehmen und Organisationen bieten kann. Hierbei werden die Grundlagen einer systemischen Transformationsprozess-Philosophie dargestellt, die sich einerseits aus einem konstruktivistischen, erkenntnistheoretischen Zugang erschließen und die in weiterer Folge die Konsequenzen eines systemtheoretischen Denkens von sozialen organisationalen Systemen als selbstreferentielle und selbstorganisierte Systeme charakterisieren, die einer nichtlinearen Dynamik unterworfen sind.

Ziel ist es, die Ansätze der systemischen Organisationsentwicklung und -beratung und die grundlegenden Theoriekonzeptionen der konstruktiv(istisch)en Philosophie und der Theorie sozialer Systeme zu bündeln und in ein Konzept der Systemischen Transformations-Prozess-Philosophie von Veränderungsprozessen organisationaler Systeme zu gießen, das sich als ein lösungs- und ressourcenorientiertes Vorgehen auf drei Referenzebenen (Individuum, Team und Organisation) der Entwicklung und Beratung von Unternehmen und Organisationen versteht. Die Systemische Transformations-Prozess-Philosophie dient dabei als Grundlagengebäude, Methoden zur Förderung der organisationalen Selbstreflexion mit dem Ziel der Stärkung von Organisationsbewusstsein innerhalb des betroffenen Systems zu entwickeln.

Nino Tomaschek

Nino Tomaschek, PD Dr., ist Director des Postgraduate Center der Universität Wien. Er ist Privatdozent für Wissenschaftstheorie und habilitierte über Systemisches Transformationsmanagement an der Universität Augsburg, wo er auch die Augsburger Schule des Innovations-Coaching mitbegründete. Er ist Lehrbeauftragter an der EBS-Universität für Wirtschaft und Recht in Oestrich-Winkel und Adjunct Associate Professor an der University of Nicosia, Cyprus. Von 2012–2015 war er President von AUCEN-Austrian University Continuing Education and Staff Development Network. Er ist Autor von zahlreichen Fachbüchern und als Aufsichtsrat, Consultant und Speaker für Unternehmen und Organisationen tätig.

Homepage
* Pflichtfelder, Datenschutzbestimmungen
Zu diesem Artikel wurde noch keine Lesermeinung abgegeben.
Wir würden uns freuen, wenn Sie die erste Lesermeinung zu diesem Artikel schreiben.
4 weitere Artikel von diesem Autor
88 weitere Artikel zum Thema Philosophie/Systemtheorie/Gesellschaft
129 weitere Artikel aus der Reihe Verlag für Systemische Forschung