Karl Kreuser

Tolerieren, Unterscheiden, Verändern!

Strategisches Kompetenzmanagement mit KODE® unter Diversity-Aspekten am Beispiel von Gender

232 Seiten, Kt, 2010 21,95 € ISBN 978-3-89670-930-1 Thema: Management/Organisationsberatung Reihe: Verlag für Systemische Forschung Der Erfolg von Organisationen hängt davon ab, wie sie die Erwartungen ihrer Interessensgruppen erfüllen bzw. frustrieren. Diese Erwartungen von Inhabern, Mitarbeitenden, Kunden... Weiterlesen

Der Erfolg von Organisationen hängt davon ab, wie sie die Erwartungen ihrer Interessensgruppen erfüllen bzw. frustrieren. Diese Erwartungen von Inhabern, Mitarbeitenden, Kunden oder anderen versehen die Organisation mit Diversität und spannen ein komplexes Handlungsfeld auf. Der Umgang mit dieser Komplexität erfordert bei der Organisation und bei den Mitarbeitern Kompetenzen. Diese werden, der Theorie von KODE® folgend (einem Selbstorganisations-Ansatz zur Diagnose und Entwicklung von Kompetenzen nach John Erpenbeck und Volker Heyse), als Dispositionen zu selbstorganisiertem Denken, Entscheiden und Handeln gesehen. Es ist von strategischer Bedeutung für Organisationen, Formen des integrierten Managements von Diversity und Kompetenzen zu finden. Das ist ein Beitrag, um Existenz und Zukunft zu sichern.

Dieses Buch bearbeitet aus systemischer Sicht die Relationen von Kompetenz und Diversity (am Beispiel von Gender) im Kontext von Organisation und Management. Ziel ist es, Bedingungen für ein integriertes Kompetenz- und Diversitymanagement aufzuzeigen und Anregungen für die Umsetzung im Organisationsalltag zu geben. Der Autor folgt dabei im Aufbau der Struktur des Tetralemmas und macht sichtbar, dass die Integration von Kompetenzmanagement und Diversitymanagement („Beides”) weniger im Kompromiss, in den gegenseitigen Zugeständnissen, sondern mehr in sich abzeichnenden Emergenzen zu finden ist. Durch das Infragestellen der gewonnenen Ergebnisse gelangt er zu neuen Erkenntnissen und so wird das Anliegen des Werkes, bekannte Strukturmuster zu verlassen und neue aufzusuchen, zur Methode des Werkes.

Karl Kreuser, Dr., ist geschäftsführender Gesellschafter der Beratergruppe SOKRATeam. Seine Arbeitsschwerpunkte sind die Beratung und Begleitung von Projekten zu Talent-, Potenzial- und Kompetenzmanagement sowie zu retention management. Neben organisationsspezifischen Konzepten erarbeitet er Lernarchitekturen zu selbstorganisierter Kompetenzentwicklung. Daneben arbeitet er als Mediator und systemischer Strukturaufsteller für wirtschaftende, öffentliche und soziale Organisationen und Familienunternehmen.

Homepage
* Pflichtfelder, Datenschutzbestimmungen
Zu diesem Artikel wurde noch keine Lesermeinung abgegeben.
Wir würden uns freuen, wenn Sie die erste Lesermeinung zu diesem Artikel schreiben.
165 weitere Artikel zum Thema Management/Organisationsberatung
124 weitere Artikel aus der Reihe Verlag für Systemische Forschung