Jürg Liechti, © Konrad Gös
© Konrad Gös

Jürg Liechti, Dr. med.; Studium der Humanmedizin, Experimentellen Medizin, Biologie, Psychiatrie, Psychotherapie und Systemtherapie. Seit 1985 freiberufliche Praxis in Bern. Lehrbeauftragter für systemische Therapie an den Universitäten Bern, Zürich, Basel. Supervisor in verschiedenen Kliniken. Gründungsmitglied der Schweizerischen Gesellschaft für systemische Therapie und Beratung (systemis.ch). 1995–2012 Ko-Geschäftsleitung des Zentrums für Systemische Therapie und Beratung (ZSB) Bern, das er mitbegründet hat. Veröffentlichungen u. a.: „Magersucht in Therapie“ (2008), „Dann komm ich halt, sag aber nichts“ (3., unveränd. Aufl. 2013). Verheiratet, Vater von drei erwachsenen Kindern.

4 Ergebnisse
Filter
 AutorTitelMediumETPreisZur Kasse
Magersucht in Therapie - Gestaltung therapeutischer Beziehungssysteme Jürg Liechti Magersucht in Therapie
Gestaltung therapeutischer BeziehungssystemeISBN 978-3-89670-627-0
Buch 2008 24,95 €
Dann komm ich halt, sag aber nichts - Motivierung Jugendlicher in Therapie und Beratung Jürg Liechti Dann komm ich halt, sag aber nichts
Motivierung Jugendlicher in Therapie und BeratungISBN 978-3-89670-674-4
Buch 2013 24,95 €
Im Konflikt und doch verbunden - Der systemtherapeutische Einbezug von Angehörigen – Ressource und Herausforderung Jürg Liechti, Monique Liechti-Darbellay Im Konflikt und doch verbunden
Der systemtherapeutische Einbezug von Angehörigen – Ressource und Herausforderung
ISBN 978-3-89670-771-0
Buch 2011 27,95 €
Null Bock auf Therapie - Die Bedeutung familiärer Ressourcen in der Therapie mit Jugendlichen. Berner Psychotherapiekongress 2013 Jürg Liechti, Monique Liechti-Darbellay Null Bock auf Therapie
Die Bedeutung familiärer Ressourcen in der Therapie mit Jugendlichen. Berner Psychotherapiekongress 2013ISBN 978-3-89670-971-4
Buch 2013 24,95 €