Neuigkeiten

17.01.2018

Organisationsaufstellungen in der Landwirtschaft

Organisationsaufstellungen erleben aktuell eine Welle erhöhter Aufmerksamkeit. Die Aufstellungsarbeit ist längst eine etablierte Methode, mit deren Hilfe innovative Lösungen kreiert werden. Sie erstreckt sich auf die unterschiedlichsten Settings und Anwendungsfelder, vom Coaching und die...

15.01.2018

Was tun, wenn der Nachwuchs schwindelt und klaut?

Es sei völlig normal, dass Kinder lügen! – Mit diesem Satz beruhigt der SZ-Redakteur Sebastian Herrmann sich und alle anderen Eltern, die ihre Kinder unvermeidlich ab und zu beim Schwindeln und Manipulieren erwischen. Das ist in Ordnung, so der Autor in seinem Beitrag, nachgerade ein Zeichen...

11.01.2018

„Von stillgelegten Bergwerken und unvollständigen Puzzeln“

In der neuen Ausgabe der „Familiendynamik“ 1/2018 schildert Rudolf Klein, systemischer Therapeut mit Arbeitsschwerpunkt Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit, seine Arbeit mit einem 53-jährigen Klienten. Kleins Fallbeschreibung ist auch deshalb bemerkenswert, weil der Arbeitgeber seines Klienten,...

10.01.2018

Berufliches Engagement wird oft nicht ausreichend anerkannt

„Sagen Sie ‚Nein!‘: Eigensinn und Querdenken können Burnout verhindern" – Diese Empfehlung von Marie-Luise Conen ist in der Badischen Zeitung nachzulesen (08.01.2018). Dort ermutigt die Autorin und Psychologin zu mehr Eigensinn und Ungehorsam und führt weiter aus: „Allgemein ist eine so...

09.01.2018

Stören Therapeut-Klienten-Beziehungen die Messbarkeit von Behandlungsprozessen?

Die spannende Frage nach der  „Störgröße“ Mensch im therapeutischen Setting nimmt Jürgen Kriz in der heutigen Ausgabe des systemagazins in Augenschein. Sie enthält Zündstoff, denn sie berührt letztlich Fragen von Abrechnungsmodalitäten und Kostentransparenz.  Entsprechend unterzieht Kriz...

08.01.2018

Mit Schwung und guten Vorsätzen ins neue Jahr!

Für viele Berufstätige beginnt nach der Weihnachtspause heute der Arbeitsalltag. Mehr Sport, weniger Stress, gesünder leben – gute Vorsätze haben besonders zum Jahresbeginn Konjunktur, mit dem Durchhalten ist es dann so eine Sache. Die „Extraprogramme“ kollidieren nur zu oft mit den Routinen eines...

03.01.2018

Realitäten, Zustände, Wirklichkeiten

Jahreswechsel laden zur Rückbesinnung und Vorschau ein: Was war, was ist, was soll sich ändern? In diesen Fragen steckt mehr oder weniger eng gekoppelt an persönliche Befindlichkeiten immer auch der Wunsch, was Realität genannt wird, auf seinen Gehalt hin zu prüfen. Der Soziologe Dirk Baecker und...

02.01.2018

Fachtagung: Erste Hilfe-Koffer bei psychischen Traumata

Vom  06. bis 07. Januar 2018 geht es im HISW (Hamburgisches Institut für Systemische Weiterbildung) um Strategien zur Unterstützung von traumatisierten Menschen. Der Fachtag richtet sich an Sozialarbeiter, Sozialpädagogen, Pflegende, Berater, Pädagogen, Lehrer, Therapeuten, Flüchtlingshelfer...

20.12.2017

„… dann ist der Wurm nicht Apfel“ - Nachdenken über Heinz von Foerster

Gedanken zur Lektüre des Buches „Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners“ von Heinz von Foerster, notiert von Prof. Walter Milowiz:„Als Kind habe ich gelernt, daß Hauptwörter groß geschrieben werden. Und Hauptwörter seien alles, worauf man zeigen könne. Z.B. ein Apfel. Du zeigst auf ihn,...

20.12.2017

Weihnachten – systemisch hinterfragt

Systemische Fragen haben bekanntlich nicht den Anspruch, vorrangig Fakten und Tatsachen zu erheben. Oft sind sie unkonventionell, stellen das Alltagsverständnis auf den Kopf und stiften Verwirrung und Irritation bei dem oder den Befragten. Genau darin liegt ihre Stärke:  Indem sie zu...