Neuigkeiten

Holger Wyrwa: „Konfliktsystem Mobbing – Ein Theorie- und Praxismodell für Therapie und Beratung“
Annette Just: „Systemische Schulsozialarbei“
Martin Lemme, Bruno Körner: „Neue Autorität in Haltung und Handlung – Ein Leitfaden für Pädagogik und Beratung“ Neuerscheinung!

Am 1. Juni ist Internationaler Kindertag

Am 1. Juni ist Internationaler Kindertag. Dann werden vor allem in den neuen Bundesländern die Kinder gefeiert. Bedingt durch die frühere Teilung wird im Westen traditionell der Weltkindertag am 20. September begangenen.  

Das Politikforschungsinstituts Kantar Public hat im Auftrag des Deutschen Kinderhilfswerkes eine Umfrage zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention durchgeführt. Die Daten wurden für die Pilotstudie „Kinderrechte-Index" erhoben, die das Deutsche Kinderhilfswerk im Herbst 2018 vorstellen will. Schon jetzt wird deutlich, dass Eltern und Kinder zu wenig über Kinderrechte wissen.

„Auch wenn wir bei der Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention an einigen Stellen in den letzten Jahren Fortschritte erzielt haben, müssen wir in der Gesamtschau feststellen, dass die deutsche Gesellschaft Kinderinteressen anhaltend ausblendet und verdrängt. Bisher ist es nicht gelungen, die in der UN-Kinderrechtskonvention normierte Vorrangstellung des Kindeswohls als Leitziel allen staatlichen und privaten Handelns zu etablieren“, sagte Thomas Krüger, Präsident des Deutschen Kinderhilfswerkes in Berlin.

Nur 19 Prozent der Kinder und Jugendlichen und 23 Prozent der Eltern glauben, dass sie sich mit den in der UN-Kinderrechtskonvention festgeschriebenen Kinderrechten „ganz gut auskennen". Lediglich zwei Prozent der Kinder und Jugendlichen werden bei kommunalen Angelegenheiten häufig nach ihrer Meinung gefragt, 13 Prozent gelegentlich. 39 Prozent der Kinder und Jugendlichen gaben an, dass es in ihrer Schule einen Internetzugang für alle Schülerinnen und Schüler gibt, bei weiteren 21 Prozent einen für bestimmte Altersgruppen. Im Unterricht spielen wichtige Themen in Bezug auf digitale Medien, wie Mobbing im Internet (58 Prozent), Urheberrechte (56 Prozent), Datenschutz (55 Prozent) oder Cyber-Grooming (51 Proze nt) nur in gut der Hälfte der Klassenzimmer eine Rolle. 

Die Ergebnisse der aktuellen Umfrage für den Kinderrechte-Index finden Sie als PDF am Ende dieser Seite.


Carl-Auer-Literaturtipps:
Holger Wyrwa: „Konfliktsystem Mobbing – Ein Theorie- und Praxismodell für Therapie und Beratung“
Annette Just: „Systemische Schulsozialarbei“
Martin Lemme, Bruno Körner: „Neue Autorität in Haltung und Handlung – Ein Leitfaden für Pädagogik und Beratung“ Neuerscheinung!