Dieses Carl-Auer-Buch bietet keine Antworten an, lässt dafür viele Fragen offen.
03.01.2017

Apropos Vorsätze

Ist Ihnen die „Einführung in die eigenen Gedanken“ vom Carl-Auer Verlag, in Fachkreisen auch unter dem Titel „Konstruktivismus zum Selbermachen – eine Einführung auf Umwegen“ bereits bekannt?

Das Buch reiht sich unauffällig unter die übrigen Verlagsprodukte ein und unterscheidet sich doch in einem nicht unwesentlichen Aspekt von den anderen Büchern: Die Identität des Autors, Verfassers, Schöpfers, geistigen Urhebers, nennen Sie ihn, wie Sie mögen, bleibt auch nach dem Kauf des Buches nebulös. Man muss es sich schon sehr zu eigen machen, um dem Rätsel auf die Spur zu kommen.

„Ein richtig kleines feines Taschenbuch (Softcover) mit einem einfachen systemischen Ansatz – der Autonomie und Selbstwirksamkeit. Viel Platz für eigene Gedanken, Fragen, Antworten und persönliches Erleben wird angeboten und wird so zum Ratgeber, Begleiter, Festhalter, Loslasser, ... “ (Klaus Wögerer in BASYS, 2016)

Falls Sie noch immer im Dunkeln tappen, hier noch ein Hinweis: Das „feine Taschenbuch“ eignet sich auch bestens zum Vornehmen und Verwerfen guter und weniger guter Vorsätze. Dieses Carl-Auer-Buch bietet keine einfachen Antworten, lässt dafür aber fast alle Fragen offen.