Neuigkeiten

Frank Asch, Devin Asch (Ill.): „Mister Maxwells Maus“

Das passende Buch zum Internationalen Katzentag?

Der 08. August 2018 steht ganz im Zeichen der Samtpfoten, es ist der internationale Katzentag. Ins Leben gerufen vom International Fund for Animal Welfare, mahnt er artgerechte Tierhaltung und die Bekämpfung von Vernachlässigung und Misshandlung von Katzen an. Hierzulande werden an diesem Tag die Stubentiger meist mit leckerem Futter verwöhnt.

Ein besonderes Menü erwartet einen Kater namens Mister Maxwell in  „Mister Maxwells Maus“ von Frank Asch und Illustrator Devin Asch. Mister Maxwell leistet sich im Restaurant „Pfote und Kralle“ zur Feier des Tages eine Maus. In vollendeter Höflichkeit entwickeln der Kater, distinguierter Erfolgs-­ und Siegertyp, und die clevere, findige Maus einen Wett­streit mit einem Hauch von gruseligem Schauder, dem Kin­der oft sehr viel mehr abgewinnen können als Erwachsene. Hübsch angerichtet zwischen Petersilie und Beilage auf Mister Maxwells Teller, nicht gerade eine Pole-Position (!), setzt die Maus alles daran, um mit Witz und gespielter Coolness ihrem Schicksal als Leckerbissen zu entgehen. Das geht eine Weile hin und her, steht mitunter höchst bedrohlich auf der Kippe und bleibt bis zum Schluss spannend.

Das aberwitzige und hintersinnige Katz- und Mausspiel wurde zurecht vom ForeWod Magazin mit der Goldmedaille des „Book of the Year Award“ ausgezeichnet.

Carl-Auer-Literaturtipp:
Frank Asch, Devin Asch (Ill.): „Mister Maxwells Maus“