Kai Fritzsche, Woltemade Hartman: „Einführung in die Ego-State-Therapie“
Reinhold Zeyer: „Hypnotherapeutische Strategien bei akutem und chronischem Stress“
Agnes Kaiser Rekkas (Hrsg.): „Wie man ein Krokodil fängt, ohne es zu verletzen. Innovative Hypnotherapie“
16.11.2017

DGH Jahrestagung startet mit interessanten Neuigkeiten

Unter dem Motto „Hypnose – Körper und Seele in Balance“ beginnt heute in Bad Lippspringe der Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Hypnose und Hypnotherapie e.V. (DGH).  Den Eröffnungsvortrag hält Woltemade Hartmann  zum Thema „Körper und Seele in Balance: Berührung, Embodiment und Hypnose“.

Bis zum 19. November erwartet die Kongressteilnehmer ein dicht gedrängtes Programm aus Vorträgen und Workshops. Die DGH ist ein berufsübergreifender Fachverband, mit der Zielsetzung, die praktische Anwendung der klinischen Hypnose auf allen Gebieten der Psychotherapie, Medizin und Zahnmedizin zu fördern.

Noch ein Hinweis in eigener SacheAm Büchertisch der Heidelberger Kongressbuchhandlung können Tagungsgäste erste Informationen über ein ungewöhnliches Publikationsprojekt der bekannten Hypnotherapeutin und Lehrtherapeutin Agnes Kaiser Rekkas mit dem Carl-Auer Verlag einholen. Für alle anderen Neugierigen gilt: Unter www.hypnosemanual.com können sich Interessierte ab heute unverbindlich registrieren, um sich mit aktuellen Infos zum Projekt immer auf dem neuesten Stand zu halten!

Carl-Auer-Literaturtipps:
Kai Fritzsche, Woltemade Hartman: „Einführung in die Ego-State-Therapie“
Reinhold Zeyer: „Hypnotherapeutische Strategien bei akutem und chronischem Stress“ 
Agnes Kaiser Rekkas (Hrsg.): „Wie man ein Krokodil fängt, ohne es zu verletzen. Innovative Hypnotherapie“