Rolf Arnold: „Ach, die Fakten – Wider den Aufstand des schwachen Denkens“ Erscheint im März 2018!
Bernhard Pörksen: „Die Beobachtung des Beobachters – Eine Erkenntnistheorie der Journalistik“
Heinz von Foerster, Bernhard Pörksen: „Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners – Gespräche für Skeptiker“
Bernhard Pörksen, Friedemann Schulz von Thun: „Kommunikation als Lebenskunst – Philosophie und Praxis des Miteinander-Redens“
09.02.2018

Veranstaltungstipp: „Wer beherrscht die fünfte Gewalt?“

„Wer beherrscht die fünfte Gewalt?“ Zu dieser interessanten Frage veranstaltet die Universität Osnabrück am Mittwoch, den 14. Februar 2018 ab 19:00 Uhr eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion. Der Tübinger Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen prägte den Begriff der „fünften Gewalt“ für die „sozialen Netzwerke“. Was er genau darunter verstanden wissen will, hat Pörksen unter anderem beim Körber Forum ausführlich dargelegt. Hier ein Video-Mitschnitt.

In Osnabrück nehmen neben Bernhard Pörksen auch Anke Domscheit-Berg, einer Netzaktivisten der ersten Stunde, und Markus Beckedahl, Blogger bei netzpolitik.org, an der Gesprächsrunde teil. Moderator ist Prof. Volker Lüdemann von der Hochschule Osnabrück, der auch das Niedersächsische Datenschutzzentrum (NDZ) leitet. Die Diskussion ist Teil der Veranstaltungsreihe Osnabrücker Friedensgespräche, die mehrmals im Jahr von der Stadt und der Universität Osnabrück organisiert werden.

Als besonderer Lektüretipp zu dieser Veranstaltung empfiehlt sich das neue Buch von Rolf Arnold „Ach, die Fakten – Wider den Aufstand des schwachen Denkens“, der darin ein klares Bekenntnis zu einem kritischen, hellwachen Denken abgibt. Hier ein Gespräch mit dem Autor über sein Buch, das im März 2018 erscheint. 

Bernhard Pörsken hat es schon gelesen und beurteilt es so: 
„Es ist die große Zeit der Lügen. Aber muss man, um Widerstand zu leisten, gleich selbst zum Wahrheitsfanatiker werden? Rolf Arnold wählt in diesem glänzend geschriebenen Buch einen dritten Weg – er streitet mit den großen Vereinfachern, ohne jedoch selbst zu vereinfachen. Skeptisches Denken, so kann man hier lernen, ist ein anspruchsvolles Vergnügen.“

Carl-Auer-Litertaturtipps:
Rolf Arnold: „Ach, die Fakten – Wider den Aufstand des schwachen Denkens“ Erscheint im März 2018!
Bernhard Pörksen: „Die Beobachtung des Beobachters – Eine Erkenntnistheorie der Journalistik“
Heinz von Foerster, Bernhard Pörksen: „Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners – Gespräche für Skeptiker“
Bernhard Pörksen, Friedemann Schulz von Thun: „Kommunikation als Lebenskunst – Philosophie und Praxis des Miteinander-Redens“