Bernhard Pörksen: „Die Beobachtung des Beobachters – Eine Erkenntnistheorie der Journalistik“
George Lakoff, Elisabeth Wehling: „Auf leisen Sohlen ins Gehirn – Politische Sprache und ihre heimliche Macht“
Vorankündigung: Rolf Arnold: „Ach, die Fakten! – Wider den Aufstand des schwachen Denkens“ – Erscheint im Frühjahr 2018, Vorbestellungen ab Januar 2018 (ISBN 978-3-8497-0226-7)!
11.12.2017

Wie verändert das Internet die Demokratie?

„Digitalisierung - der Einfluss des Internets auf unsere Kommunikation und unser Demokratieverständnis“ – das ist das Motto einer Vortrags-und Gesprächsrunde morgen (12.12.2017) im Mehrgenerationenhaus Linde in Kirchheim unter Teck.

Sascha Friesike und Bernhard Pörksen diskutieren über die Herausforderungen der Digitalisierung für das soziale und politische Leben.

Sascha Friesike lehrt und forscht an der Universität in Amsterdam und ist zudem assoziierter Wissenschaftler am Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft in Berlin. Er ist der Autor zahlreicher Bücher und spricht in seinen Vorträgen über die fundamentalen Veränderungen durch die digitale Transformation.

Der Medien- und Kommunikationswissenschaftler Bernhard Pörksens ist Carl-Auer-Lesern natürlich ein Begriff: Er hat unter anderem den Bestseller „Kommunikation als Lebenskunst“ mit Friedemann Schulz von Thun bei Carl-Auer veröffentlicht. Als Interviewpartner und Diskussionsteilnehmer ist Bernhard Pörksen zudem in zahlreichen Medien präsent. 

Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Carl-Auer-Literaturtipps:
Bernhard Pörksen: „Die Beobachtung des Beobachters – Eine Erkenntnistheorie der Journalistik“
George Lakoff, Elisabeth Wehling: „Auf leisen Sohlen ins Gehirn – Politische Sprache und ihre heimliche Macht“
Vorankündigung: Rolf Arnold: „Ach, die Fakten! – Wider den Aufstand des schwachen Denkens“ – Erscheint im Frühjahr 2018, Vorbestellungen ab Januar 2018 (ISBN 978-3-8497-0226-7)!