Neuigkeiten

Zum 80. Geburtstag von Wilhelm Rotthaus
Wilhelm Rotthaus: „Wozu erziehen? – Entwurf einer systemischen Erziehung“
Wilhelm Rotthaus: „Ängste von Kindern und Jugendlichen“
Wilhelm Rotthaus: „Stationäre systemische Kinder- und Jugendpsychiatrie“
Wilhelm Rotthaus (Hrsg.): „Systemische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie“
Wilhelm Rotthaus: „Suizidhandlungen von Kindern und Jugendlichen“

Zum 80. Geburtstag von Wilhelm Rotthaus

Am 16. Juni 2018 wird eine der herausragenden Persönlichkeiten des systemischen Feldes,  Wilhelm Rotthaus, 80 Jahre alt. Der Carl-Auer Verlag gratuliert zum runden Geburtstag!

Als Kinder- und Jugendlichenpsychiater und langjähriger Klinikchef hat sich Wilhelm Rotthaus unermüdlich für die Weiterentwicklung und Anerkennung der systemischen (Familien-)Therapie eingesetzt. Mit gleichem Engagement übernahm er von 2000 bis 2007 den Vorsitz der DGSF, die im Jahr 2000 aus dem Zusammenschluss von DAF und DFS hervorgegangen war. Wilhelm Rotthaus leistete auch in diesem Amt Pionierarbeit.

Rotthaus zählt zu den produktivsten Autoren des Carl-Auer Verlags. Als Mitherausgeber der Reihe  „Störungen systemisch behandeln“ fördert er Publikationen, die systemischen Therapeuten die Arbeit mit störungsspezifischen Konzepten und Diagnosen zugänglich machen. Dies wurde in den letzten Jahren vor allem durch die Anerkennung der systemischen Therapie als wissenschaftliches Heilverfahren und durch den Antrag auf ihre sozialrechtliche Anerkennung zunehmend wichtiger.

In einem Gespräch über sein Buch „Ängste von Kindern und Jugendlichen“ formulierte Rotthaus seine Aufgabe als Reihenherausgeber einmal so: „Für uns ist es interessant, den Weg dazwischen zu finden: Wie kann ich den Nutzen von Diagnosen, also beispielsweise, dass ich ganz viele Informationen zu therapeutischen Erfahrungen anderer Kollegen unter dem Diagnoselabel sammeln kann, wie kann ich diesen Vorteil nutzen, ohne die Freiheit des systemtherapeutischen Handelns aufzugeben?“ (Sehen Sie hier das ganze Interview.)

Neben zahlreichen Fachbeiträgen hat Wilhelm Rotthaus als Autor und Herausgeber Bücher veröffentlicht, die nicht selten systemtherapeutische Behandlungs- und Beratungsfelder neu erschließen, wie zuletzt 2017 der Titel „Suizidhandlungen von Kindern und Jugendlichen“.

Das Carl-Auer-Team wünscht Wilhelm Rotthaus alles Gute zum Geburtstag!

Carl-Auer-Literaturliste: 
Wilhelm Rotthaus: „Wozu erziehen? – Entwurf einer systemischen Erziehung“
Wilhelm Rotthaus: „Ängste von Kindern und Jugendlichen“
Wilhelm Rotthaus: „Stationäre systemische Kinder- und Jugendpsychiatrie“
Wilhelm Rotthaus (Hrsg.): „Systemische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie“
Wilhelm Rotthaus: „Suizidhandlungen von Kindern und Jugendlichen“