lieferbar
Verfügbare Medien
Institut für Systemische Therapie

Ana Ex

Wie die Magersucht siegt und wie sie scheitert

Ana Ex, die von einer Puppe verkörperte Anorexie, bringt Betroffenen, ihren Angehörigen und Fach­leuten ein ernstes Thema spielerisch näher und unterstützt sie bei der Bewältigung der Krankheit. Diese Form der Externalisierung hilft Menschen, sich von „problembehafteten“ Beschreibungen ihres Lebens zu lösen. Sie macht Ressourcen sichtbar und sie ermöglicht es, als Familie, als Gruppe, als Team gegen das Symptom vorzugehen.“
ISBN 978-3-89670-260-9 1 DVD, ca. 30 Min.. Aufl. Erscheinungsdatum 15.07.2008
  • Unkonventioneller Zugang

  • Innovative Methode

  • Fachwissen spielerisch vermittelt

Bitte Medium wählen:
DVD
19,90 €

Dieses Buch ist Teil des Themas Systemische Therapie und Beratung

Buchbeschreibung

Ana Ex ist die personifizierte Anorexie, verkörpert von einer Puppe. Im Gespräch mit einer Therapeutin plaudert sie aus der Schule und beantwortet bereitwillig Fragen. Welchen Einfluss hat sie auf das Leben junger Menschen? Wer unterstützt sie, wenn sie ihre Macht vergrößert? Welche Strategien setzt sie ein, um das betroffene Mädchen, den betroffenen Jungen von anderen zu isolieren? Weniger bereitwillig als viel mehr widerwillig antwortet Ana Ex, wenn es um ihre Schwachpunkte, um ihre Feinde, um ihr Scheitern geht. Doch dank des hartnäckigen Nachfragens der Therapeutin verrät sie, wie Betroffene, deren Familien und HelferInnen erfolgreich den Kampf gegen sie gewinnen können. Ana Ex bringt Betroffenen, ihren Angehörigen und Fachleuten ein ernstes Thema spielerisch näher und unterstützt bei der Bewältigung der Krankheit. Fachkräfte erhalten ein Medium in die Hand, das in der therapeutischen Arbeit eingesetzt werden kann. Ana Ex kann auch in der Präventionsarbeit, Jugendarbeit, Schule und in der Angehörigenbegleitung sinnvoll genutzt werden. Das Neue an Ana Ex ist die Methode: die Externalisierung. Sie hilft Menschen, sich von „problembehafteten“ Beschreibungen ihres Lebens zu lösen. Sie macht Ressourcen sichtbar und sie ermöglicht als Familie, als Gruppe, als Team gegen das Symptom vorzugehen.

Auszeichnungen und Stimmen

"Mit dem Film ist ein ideenreicher und origineller Beitrag zum Thema Magersucht entstanden, der es tatsächlich schafft, ein ernstes und schwieriges Thema spielerisch näher zu bringen. Durch die verwendete Methode der Externalisierung und die Konzeption auf eine Puppe können kritische Aspekte der Beziehungsgestaltung in betroffenen Familien beschrieben werden, ohne Schuldzuschreibungen nahe zu legen." - Kontext. Zeitschrift für systemische Therapie und Beratung

Autoren

Institut für Systemische Therapie

Das Institut für Systemische Therapie wurde 1989 in Wien gegründet. Arbeitsschwerpunkte sind die Bereiche Psychotherapie, Coaching, Supervision sowie die Fortbildung von Psychotherapeuten. Parallel zur praktischen Arbeit werden Methoden der systemischen Psychotherapie entwickelt und erforscht.

Homepage von Institut für Systemische Therapie »
Videos

Für das Buch zur Verfügung gestelltes Zusatzmaterial.

Eigene Bewertung schreiben
Lesermeinung schreiben

Bücher von Institut für Systemische Therapie

Weitere Werke aus Systemische Therapie und Beratung

© 2019 Carl-Auer-Systeme Verlag und Verlagsbuchhandlung GmbH