Neue Organisationsformen für demokratische Willensbildung

An dieser Stelle habe ich ja schon mehrfach thematisiert, dass ich Plebiszite für keine sonderlich intelligente Form demokratischer Entscheidungsfindung halte. Der Grund: Sie funktionieren wie das Verkaufen von irgendwelchen Schrottprodukten, indem polarisierende Emotionen geweckt werden, die aktuell zu Kauf- (=Wahl-) Entscheidungen führen, denen keine angemessenen Reflexionsprozesse (unter Einbeziehung möglichst vieler fachlicher und sozialer Aspekte) vorausgehen. … weiterlesen

Habeck

An dieser Stelle habe ich ja schon mehrfach auf Robert Habeck (und mein Bedauern, dass er nicht Spitzenkandidat der Grünen war) hingewiesen. Wenn im Moment das etablierte politische Personal verschlissen erscheint – mir wird schlecht, wenn ich z.B. Alexander Dobrindt im Fernsehen sehe, und Martin Schulz löst bei mir eher Mitleid aus -, so stellt … weiterlesen

GroKo

Nun gibt es also ein Papier, in dem steht, worauf man sich in langen Nachtsitzungen zwischen CDU/CSU und SPD als Grundlage einer neuen GroKo geeinigt hat. Das heißt aber nicht, dass es zu einer GroKo kommen wird. Mein Tipp ist, dass es nicht zu einer neuen GroKo kommen wird. Das liegt m.E. aber nicht an … weiterlesen

Berlusconi, Grillo und all die anderen

Hier in Italien sind im März Wahlen, d.h. die unterschiedlichen Parteien laufen sich für die heiße Phase des Wahlkampfs gerade warm. Dabei ist bemerkenswert, dass sich der Partito Democratico, der seit ca. 5 Jahren den größeren Part einer Koalitionsregierung und den aktuellen Ministerpräsidenten Gentiloni stellt, in letzter Zeit mehrfach gespalten hat (wie das ja zur … weiterlesen

Gibt es ein Schizophrenie-Gen?

Es ist, schätze ich, jetzt etwa 40 Jahre her, dass ich zum ersten Mal in einer Zeitschrift einen der regelmäßig erscheinenden Artikel, in denen immer wieder sensationell die Klärung der Genetik von Psychosen verkündet wird, auseinander nehmen durfte. Es war in Spektrum der Wissenschaft, für das ich damals regelmäßig Bücher rezensierte, aber gelegentlich auch mal … weiterlesen

Stable Genius

Das ist ja wirklich tragisch: Da ist jemand ein Genius – und das auch noch stable – und alle Welt stellt das in Frage. Kein Wunder, wenn verzweifelt… Ich kenne einige Leute, denen es so geht. Sie leiden ja alle darunter, dass sie zu wenig wahrgenommen und anerkannt werden.

La strada senza tasse

Im italienischen Fernsehen (RAI 3) wurde eine Dokumentation über ein Experiment gezeigt: Die Bewohner einer Strasse (ich glaube in Eboli – dort, bis wohin Christus nur kam…) hatten sich verpflichtet, fünf Wochen lang auf alle Dienstleistungen ihrer Gemeinde zu verzichten; deshalb mussten sie auch keine Gemeindesteuern für diese Zeit bezahlen. Es waren vier oder fünf … weiterlesen

Rutsch – einen guten!

Mehr braucht man ja nicht zu sagen… oder? Aber, da mir als einem eher hirn- als herzgesteuerten Menschen (wie mir immer wieder von Menschen in meiner Umgebung vorgehalten wird) oft ja die liebevollen Worte fehlen, will ich hier einfach eine Mail, die ich heute erhalten habe (von einem Menschen, den ich nicht kenne, aber auf … weiterlesen