Dementi: Ich habe Strache nicht gecoacht

Einige Leute, die mich verunglimpfen wollen, haben das Gerücht gestreut, ich hätte Heinz-Christian gecoacht. Das dementiere ich hiermit ausdrücklich, und ich verwahre mich gegen diese üble Nachrede. (Hätte ich ihn gecoacht, hätte er sich garantiert nicht unter Alkoholeinfluss mit Vertretern russischer Oligarchen getroffen – bei solchen Verhandlungen ist Nüchternheit oberstes Gesetz – und er wäre sicher nicht auf Video aufgenommen worden). Auch Salvini habe ich nicht gecoacht, um das bei dieser Gelegenheit gleich mit klar zu stellen. (Meine Gewährsleute in Mailand heissen Selvini, das kann man schon mal verwechseln).

Hintergrund für derartige Gerüchte dürfte sein, dass ich mich seit langer Zeit regelmäßig in Österreich und Italien aufhalte und dort auch beruflich aktiv war und bin.

Dass es so scheint, als hätten Heinz-Christian und Matteo mein Buch „Anleitung zum Populismus“ als Drehbuch bzw. Rezeptbuch verwendet, um an die Macht zu kommen, kann ich zwar von der Sache her nachvollziehen, ich kann aber versichern, dass ich das Manuskript über Jahre gut verschlossen hatte und keinem von beiden gegeben habe. Da einige Kollegen, die es gelesen hatten, meinten, es sei gefährlich, und ich die von ihnen vorgebrachten Argumente schlüssig fand, hatte ich mich entschlossen es nicht zur Publikation frei zu geben. Ich kann mir – ehrlich gesagt – nicht vorstellen, dass es die paar österreichische Kollegen, denen ich das Manuskript unter dem Siegel der Verschwiegenheit zur Verfügung gestellt hatte, es weiter gereicht haben könnten. Das wäre ein eklatanter Vertrauensbruch. Auch für unsere in der Entstehungszeit des Buches im Hause lebenden ungarischen Au-pair-Mädchen lege ich meine Hand ins Feuer. Herr Orban ist also ganz sicher auch ohne meine Unterstützung in sein Amt gelangt.

Also, um das noch einmal klar zu stellen: Erst als Matteo und Heinz-Christian an der Macht und ihre Strategien kein Geheimnis mehr waren, habe ich dem Drängen des Verlags nachgegeben und die Veröffentlichung erlaubt.