Hierarchen-Wahn

Karikaturen folgen einem simplen Prinzip: Sie verstärken und betonen die Merkmale einer Person bis zur Erkennbarkeit. Donald Trump ist (zweifellos erdacht von einem kreativen Künstler) solch eine Karikatur. Ja, er ist eigentlich eine Mehrzweck-Karikatur. Eines der Merkmale, das in letzter Zeit von seinem Schöpfer besonders hervorgehoben wurde, ist die Notlage von Potentaten aller Art, keinen unverhüllten Blick mehr auf ihre Lage bzw. die Situation gewinnen zu können, in der sich die soziale Einheit befindet, über die sie herrschen, weil alle wichtigen Daten, die ihre aktuell bestehende und sie beruhigende Sichtweise infrage stellen könnten, von ihnen ferngehalten werden.

Das war gestern in London zu sehen, als systematisch alle gegen Trump demonstrierenden Menschen von seiner Route durch die Stadt ferngehalten wurden. Er sagte denn auch stolz, dass er keine Demonstranten gegen ihn gesehen habe („Alles Fake-News“). Ein anderes Beispiel ist sein Japanbesuch, bei dem der Name einen Kriegschiffs („John McCain“) verhüllt wurde bzw. das Schiff an eine andere Stelle gelegt wurde, weil Trump den Namen seines einzigen – leider zu früh verstorbenen – offenen Gegners in der Republikanischen Partei nicht sehen sollte.

Generell gilt ja, dass Hierarchen nur wenig Chancen haben, von ihren Unterlingen zu erfahren, was sie wirklich denken und meinen. Das ist eine der – manchmal intendierten, manchmal nicht-intendierten – Nebenwirkungen von Hierarchie (=der Hierarch muss sich Widerspruch organisieren, wenn er nicht nur in der eigenen Selbstbestätigungs-Brühe köcheln will). Bei Trump kommt noch hinzu, dass er alle eventuell ihm gegenüber nicht unterwürfigen (von kritisch kann ja eh keine Rede sein) Personen aus seiner Umgebung entfernt hat. Daher glaubt er womöglich selbst, was er seinen jubelnden Fanse rzählt, in deren Menge zu baden er sich regelmäßig in großen Dosen gönnt.

Auf diese Weise stabiisieren sich Wahnsysteme. Auch der Cäsaren-Wahn. Donals Trump gibt uns allen die Möglichkeit, diese Form der Wirklichkeitskonstruktion und ihrer Aufrechterhaltung zu studieren (denn es gibt diese Form der Bestätigung irrer Vorannahmen natürlich auch in anderen Kontexten: Unternehmen, Familien, Kleintierzüchtervereinen…).