Depressionsbarometer

Immer, wenn ich wissen will, wie es mir geht, das klicke ich das [Depressionsbarometer](http://www.depressionsbarometer.de/ „Depressionsbarometer“) an. Hier werden mir ein paar relevante Fragen gestellt, und dann wird mir mitgeteilt, wie es um meine Gemütslage bestellt ist. Werte zwischen 0 und 39 liegen im Bereich normaler Stimmungsschwankungen, zwischen 40 und 55 legen sie den Verdacht auf … weiterlesenDepressionsbarometer

Diversity

Habe den ganzen Tag mit einer Kollegin ein Seminar zu Fragen der interkulturellen Sensibilität, des interkulturellen Managements, der interkulturellen Beratung usw. veranstaltet. Eine der Fragen, die von den systemisch und konstruktivistisch kommpetenten Teilnehmern formuliert wurde, war, inwiefern kulturelle Unterschiede sich von anderen Unterschieden der Sichtweisen, Wirklichkeitskonstruktionen und Verhaltensnormen, mit denen wir zwangsläufig auch innerhalb der … weiterlesenDiversity

Zielorientierung

Wie oft bei Diskussionen mit Leuten aus dem Management großer deutscher Konzerne, die sich ein wenig mit Theorie beschäftigt haben, landeten wir in unserer Besprechung gestern Abend bei der Systemtheorie und ihren vermeintlichen Beschränkungen. Sie sei zwar gut, um irgendwelche Zusammenhänge deskriptiv zu erfassen, aber nicht gut, um zielorientiert zu handeln. Schließlich sei es laut … weiterlesenZielorientierung

Regelmäßigkeit

Regelmäßigkeit des eigenen Verhaltens ist eine der Vorraussetzungen dafür, dass man von seinen Mitmenschen für ordentlich und zuverlässig gehalten wird. Sie ist aber auch mit Risiken verbunden, die nicht zu unterschätzen sind. Die Vorteile bestehen, um das klar zu sagen, in erster Linie darin, dass andere Menschen beruhigt, d.h. nicht allzu häufig überrascht werden. Wenn … weiterlesenRegelmäßigkeit

Nicht Abendessen – Dialog mit meiner Frau

Ich: „Morgen Abend habe ich eine Besprechung, ich werde also nicht zum Essen da sein…“ Sie: „Zu welchem Essen? Findet morgen Abend ein Essen statt? Ich weiß nichts von einem Abendessen.“ Ich: „Dann komme ich morgen Abend eben nicht zu dem nicht stattfindenden Essen.“ Sie: „Aber da brauchst Du doch gar nicht abzusagen, es findet … weiterlesenNicht Abendessen – Dialog mit meiner Frau

Blinder Fleck

Für Konstruktivisten ist die Theorie des „blinden Flecks“ von besonderer Bedeutung: Man sieht nicht, dass man nicht sieht… Wer dieses Prinzip bisher noch nicht richtig verstanden hat, sollte einmal – wie ich gerade – in einer deutschen Großstadt mit dem Bus fahren. Während früher nur Kinder Schulranzen auf dem Rücken hatten, haben das heute auch … weiterlesenBlinder Fleck

Sabine Christiansen

Noch ganz erfüllt bin ich von der emotionalen Diskussion gestern Abend bei Sabine Christiansen. Es ging um soziale Verantwortung. Außer Herrn Kauder, dem neuen Generalsekretär der CDU, und dem Focus-Chef waren nur Leute da, die sich irgendwie als Linke definierten. Es wurde richtig emotional… das geschieht ja meist, wenn es um Fragen der persönlichen Identität … weiterlesenSabine Christiansen

Endlich

Endlich ist es so weit, ich kann der Menschheit mitteilen, was sie schon immer nicht hören wollte. Der Sinn eines Tagebuchs ist ja, ihm seine geheimsten Gedanken, die man eigentlich niemandem anvertrauen mag, mitzuteilen. Deswegen werden solche Intimitäten ja auch publiziert, und das Internet bietet die Möglichkeit, es sofort und weltweit zu tun. Wie mühsam … weiterlesenEndlich