Trump: Mortadella!

Die Auftritte des amerikanischen Präsidenten im aktuellen Wahlkampf geben mir Gelegenheit, ein neu erworbenes Schimpfwort zu benutzen (siehe Titelzeile).

Wurst zur Charakterisierung eines Menschen zu verwenden, ist ja nicht sonderlich originell, sie wird dabei meist in der Verkleineungsform gebraucht: Würstchen usw. Aber eine spezielle Wurstsorte war mir bislang noch nicht als Abwertungsform vertraut (es sei denn, man betrachtet die Kennzeichnung „Du Frankfurter“ oder „Du Wiener“ als Beleidigung – was ja gelegentlich vorkommen soll).

Mortadella als Schimpfwort verdanke ich Robert Musil („Mann ohne Eigenschaften“, Hamburg, Rowohlt, S. 865).

Mortadella: „Halb Esel, halb Schwein!“

Ich werde bei passenden Gelegenheiten ausgiebig Gebrauch davon machen, da mir diese spezielle Melange nicht so selten vorzukommen scheint.