Auf Merkel ist Verlass – gerade in China

Die deutsche Kanzlerin hat ihren elften Besuch in China hinter sich gebracht. Er gilt als der wohl Schwierigste. Merkel musste zwischen den Themen: Freihandel, Trump, Iran, Nordkorea, Wirtsschaftsinteressen, Menschenrechten und anderen jonglieren. Merkel lässt sich offensichtlich aber dabei persönlich nicht aus der Ruhe bringen. Was ist Merkels Geheimrezept? Wie hat sie China überzeugt, dass nämlich … weiterlesenAuf Merkel ist Verlass – gerade in China

Auf der Brücke von Tod und Leben

Suizid in China ist im Unterschied zu westlichen Ländern oftmals unmittelbar ein gesellschaftliches Problem und steht weniger im direkten Zusammenhang mit psychischen Erkrankungen. Man fragt einerseits nach den Ursachen. Andererseits danach, wer Verantwortung an dem Tod trägt. Man geht in China vielfach davon aus, dass eine Person vor allem deshalb ihr Leben freiwillig beendet hat, weil … weiterlesenAuf der Brücke von Tod und Leben

Oettinger schießt sich selbst ins Knie

Oettingers „Schlitzaugenrede“ war wohl ein Schuss ins eigene Knie. Fallen sie doch jetzt alle mit heftiger Kritik über ihn her, während er selbst seine Worte als „saloppe Äußerung“ neutralisieren will. China selbst drückt sein Erstaunen über das „verblüffende Überlegenheitsgefühl“ aus, so eine Sprecherin des Außenministeriums. Nun, so etwas kommt immer wieder, auch in politischen Kreisen … weiterlesenOettinger schießt sich selbst ins Knie

„Das ist unser Land“

Gerade wieder zurück aus China lese ich mit einiger Verwunderung die Kommentierung des Spiegel zur Rangelei bei der Ankunft der US-Delegation in China. Als die Medienvertreter sich auf das Rollfeld bewegten, hätte ein Mitglied der chinesischen Delegation die Presseleute angeschrien, sie hätten sich hinter ein gespanntes blaues Band zurückzuziehen. Die bei diesem Vorfall getätigten Wortgefechte werden vom … weiterlesen„Das ist unser Land“

China kann (noch) nicht Börse

Chinas Börsen spielen verrückt. Mal wird der Schuldige in der von der Regierung eingesetzten Handelsstoppautomatik gesehen. Mal in der Achterbahn, auf die der chinesische Yuan geschickt wird. Für ausländische Bank- und Währungsexperten geschieht das aus völlig unerklärlichen Gründen. Hat China einen Plan? Seit jeher ist die Gesellschaft Chinas durch Mauern strukturiert. Nur innerhalb der Mauern … weiterlesenChina kann (noch) nicht Börse

Auf Stippvisite bei chinesischen Historikern

Vor einigen Tagen besuchte eine Delegation von chinesischen Historikern Deutschland. Als offizielle Vertreter der Kommunistischen Partei Chinas war sie daran interessiert herauszufinden, wie Deutschland die Zeit nach dem 2. Weltkrieg bis zur Wende verarbeitet hatte. Man besuchte daher verschiedene Vertreter von Politik, Gesellschaft und Wissenschaft in Berlin und Süddeutschland. Ich traf die Delegation in Berlin … weiterlesenAuf Stippvisite bei chinesischen Historikern

Börsencrash in China? oder: der Chinese und das Geld

Seit einigen Wochen ist es zu einem radikalen Verfall der Börsenkurse in China gekommen. Stellenweise kam es zu 50% Verlust sein Anfang des Jahres. Experten befürchten einen Crash, der die Börsen anderer Länder infizieren könnte. Auch wenn heute die Indizes um ca. 7 % gestiegen sind und man bei Spiegel Online schon davon spricht, die … weiterlesenBörsencrash in China? oder: der Chinese und das Geld

Chinesen: vom Fußball, der Liebe und der Börse

Das Manager Magazin spricht von der 10-Billionen-Dollar Aktienblase in China. Die Marktkapitalisierung an zwei chinesischen Börsen steigt rasant. Hiergegen nehmen sich die deutschen Börsen wie Winzlinge aus. China ist inzwischen weltweit die Nummer 3. Chinesische Anleger träumen von himmlischen Entwicklungen, von Reichtum, von persönlichem Glück. Unerwähnt bleibt dann oftmals, dass vieles auf Pump gekauft ist. … weiterlesenChinesen: vom Fußball, der Liebe und der Börse

Die Verfolgung der Verfolgung von Autoren

Gerade wieder zurück aus China lese ich eine kleine Randnotiz zu verfolgten Autoren in den verschiedensten Ländern der Erde. In China gibt es, und darüber hatte ich mit verschiedenen Menschen in China gesprochen, große Probleme für Autoren, Künstler und Kreative ihre Meinung frei zu äußern. Das ist hinlänglich bekannt und man kann sich darüber austauschen, … weiterlesenDie Verfolgung der Verfolgung von Autoren

Ein Fall von „Juxtaposition“

Vergangene Woche hatte Twitter das Video gelöscht, das die Enthauptung des US-Amerikaners James Foley zeigte. Ein Sturm der Entrüstung warf Twitter Zensur vor. Zur gleichen Zeit wurde das Video, auf eine haushohe Leinwand an einer Busstation im Zentrum Beijings projiziert, öffentlich gezeigt. In diesem vierminütigen Videoclip, der ständig wiederholt wurde (Loop), hatte man Szenen von … weiterlesenEin Fall von „Juxtaposition“