Gummiwände der Erfahrung oder: nach dem Duell ist vor dem Duell

Die politische Zirkusarena hat sich nach vier Jahren wieder einmal mit einem, so die Ankündigung, besonderen Ereignis aufgetan. Das TV-Duell zwischen Kanzlerin Merkel und ihrem Herausforderer Schulz sollte die Wahrheit ans Tageslicht bringen. Die Wahrheit über den möglichen Wahlausgang. Hieß es doch schon bei anderen TV-Duellen, dass diese wesentlich über den Wahlausgang der jeweiligen Bundestagswahl … weiterlesenGummiwände der Erfahrung oder: nach dem Duell ist vor dem Duell

Handschlag – schlag die Hand aus?

Was ist denn da in Washington vergangenen Freitag passiert? Hab ich das was nicht bekommen? Oder nicht genau hingesehen? Die Presse ist voll der Spekulationen über einen, diesmal nicht stattgefundenen, Handschlag des amerikanischen Präsidenten. Er kann es den Medien offensichtlich nie recht machen. Mal packt er zu fest zu. Mal zu lange. Mal packen seine … weiterlesenHandschlag – schlag die Hand aus?

Merkel ist überzeugt. Basta. Schröder lässt grüßen.

Was ist nur los in dieser Republik? Kretschmann nimmt Seehofer in Schutz. Viel Grüne stützen Merkel in ihrer Flüchtlingspolitik. Die rheinland-pfälzische Regierungschefin Dreyer ermahnt ihre CDU-Herausforderin im Wahlkampf, sie möge doch Merkel nicht in den Rücken fallen undsoweiter undsofort. Alles ist nicht mehr so wie bisher üblich. CSU war CSU, die Grünen waren grün, die … weiterlesenMerkel ist überzeugt. Basta. Schröder lässt grüßen.

(Ohn-) Macht, oder: ein Bayreuther Sitzmöbel hat nun wirklich keine Bedeutung

….24 Stunden unter Bewachung….kann nicht mal alleine ins Kino gehen…..krank: was ist das denn?…….Freunde: wo denn, wie denn?…….trotz 17 Stunden Verhandlungsmarathon sowie vorausgehenden tagelangen Verhandlungen, mit härtesten Bandagen, sieht man ihr die Strapazen nicht einmal an….womöglich noch nicht mal alleine aufs Klo gehen können……und wie sehen ihre Wechseljahre aus, fragte sich neulich eine Gemüsefrau auf dem Markt, … weiterlesen(Ohn-) Macht, oder: ein Bayreuther Sitzmöbel hat nun wirklich keine Bedeutung

Mutti-Bashing als Spiegel seiner Selbst

Man kann über Mutti Merkel sagen was man will. Das steht hier auch nicht zur Debatte. Eins muss man ihr aber lassen, so ganz einfach macht sie es ihren Kritikern und Shitstormern aber nicht. Merkels tröstende Geste dem palästinensischen Mädchen aus dem Libanon gegenüber ist bald schon Schnee von gestern. Also warum noch einmal darüber reden, … weiterlesenMutti-Bashing als Spiegel seiner Selbst

„Vor Aufregung“ war keine Aufregung, oder: wie man sich über die Kanzlerische Berührung viral echauffiert

Merkel steht sichtlich überrascht vor weinender palästinensischer Schülerin. Geht zu ihr, lässt sich vom Moderator davon nicht abbringen. Mit den Worten „Streicheln darf ich sie doch noch“ berührt sie die junge Schülerin um ihr Trost zu spenden. Ihre Wortwahl war dabei wohl eher etwas holprig-hölzern. Gesprochen hat sie, was man von ihrer Rolle erwarten kann, … weiterlesen„Vor Aufregung“ war keine Aufregung, oder: wie man sich über die Kanzlerische Berührung viral echauffiert

Das geht unter die Haut

„Man kann einen Menschen nie wirklich verstehen, ehe man in seine Haut klettert und ein wenig in ihr umherspaziert“, heißt es in Amerikas Nationalroman „Wer die Nachtigall stört“. In diesem zweitwichtigsten Buch nach der Bibel geht es um Recht und Gerechtigkeit. Darum, wie das „Eigene“ und das „Fremde“ sich begegnen und zu einem inspirierenden Ende … weiterlesenDas geht unter die Haut

Ein wahrhaftiger Stinkefinger und noch andere Finger

Ein Stinkefinger machte vergangene Woche die mediale Runde. Jauch präsentierte zu bester deutscher sonntäglicher Sendezeit einen wahrhaftigen Stinkefinger. Damit meine ich einen wahrhaftigen Mittelfinger der linken Hand. Ob er stinkt, somit als ein Stinkefinger bezeichnet werden könnte (sollte?),bleibt dahin gestellt. Es sollten eifrige andere, der Nachbearbeitung von Videos kundige Finger, mit im Spiel gewesen sein. Tippten … weiterlesenEin wahrhaftiger Stinkefinger und noch andere Finger

Darf Merkel auch Angst haben?

Der frühere Innenminister Otto Schily wird offensichtlich Alters weise. im jüngsten Spiegel Interview spricht er u.a. über die Ängste der Menschen am Beispiel Kriminalität oder Pegida. Oftmals, so Schily, seien die Ängste vor Kriminalität oder anderen möglichen Bedrohungen größer als die tatsächlichen. Man könne die Gefühle der Menschen also nicht einfach zur Seite schieben. Gefühle seien, … weiterlesenDarf Merkel auch Angst haben?