Vom IS lernen?

Ein Jahr Flüchtling und in 24 Stunden radikalisiert, hieß es jüngst und gemeint war ein 17 jähriger junger Mann, der im Zug bei Würzburg mehrere Menschen lebensgefährlich attackiert hatte. Mir geht es hier nicht darum zu fragen, wie man Terrorist wird, oder wann jemand Terrorist genannt wird und doch vielleicht „nur“ in einem psychischen Ausnahmezustand war oder gar … weiterlesenVom IS lernen?

Die Angst vor dem Imaginären

Auch diese Angst ist eine Angst, die ernst genommen werden muss, heißt es im SZ-Gastbeitrag des Philosophen Byung-Chul Han (link s.u.). Angst kennzeichnet in nicht unbedeutendem Masse die heutige Gesellschaft. Sind die Ursachen dieser Ängste nicht (so leicht) greifbar, schaffe der Mensch sich imaginäre Feinde. Tief in ihrem Innern würden sich die Menschen oftmals selbst die … weiterlesenDie Angst vor dem Imaginären