Figur 69


 


Schauen wir statt auf die handelnden Einheiten (Käufer/Verkäufer) auf die Kommunikationen, die einen Markt definieren: Die einzelnen Transaktionen stehen für sich allein, sind nicht zwangsläufig mit anderen gekoppelt (= entkoppelt). Das ist der Unterschied zu den Prozessen in einer Organisation, die Muster bilden, Kommunikationswege und Strukturen, deren Elemente relativ fest gekoppelt sind... Märkte können als Menge isolierter Transaktionen definiert werden, wobei die Transaktionsteilnehmer sich gegenseitig beobachten (was über die Preis geschieht). Alles andere spielt keine Rolle.


Es gibt nicht den einen besten oder orthodoxen Weg, um sich als Käufer oder Verkäufer irgendwelcher Güter auf einem Markt zu präsentieren.